Buchungsportale


Corona-Hilfen

Expedia will Destinationen und Unterkünfte beim Restart unterstützen

Das Online-Reisebüro stellt nach eigenen Angaben 275 Millionen US-Dollar zur Verfügung. Dabei geht es im Wesentlichen um sogenannte "marketing credits", die als Provision eingelöst werden können.


MÜNCHEN. Die Expedia Group setzt sich dafür ein, dass die Reisebranche schnell wieder auf die Beine kommt. Die Online Travel Agency (Online Reisebüro/OTA), die hinter Portalen wie Hotels.com steht, will dazu unter anderem Marketing-Kredite zur Verfügung stellen, aber auch umfangreiches Datenmaterial mithilfe dessen Hoteliers schneller auf Nachfragetrends reagieren können. Insgesamt nennt...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!