Coronavirus


Coronakrise

5 Tipps für die Krisenkommunikation

Wie sollten Unternehmer in dieser schwierigen Phase ihre Gäste, aber auch ihre Mitarbeiter über die nächsten Schritte informieren? Ein Tourismusexperte rät zu Transparenz.

Verantwortungsvoll kommunizieren: In der Krise müssen auch unbequeme Wahrheiten deutlich ausgesprochen werdenVerantwortungsvoll kommunizieren: In der Krise müssen auch unbequeme Wahrheiten deutlich ausgesprochen werden

STUTTGART. Die Coronakrise hat viele Unternehmer voll überrollt. In Hotels und Restaurants - eigentlich ein blühendes Gewerbe in Deutschland - bleiben plötzliche Buchungen und Reservierungen aus, es hagelt Stornos und absagen, vielen Betrieben droht die komplette Schließung, zumindest vorübergehend. Was soll man da seinen Stammgästen sagen? Und wie können Chefs jetzt ihre Mitarbeiter...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!