Coronakrise

Deutscher Eventverband geht an den Start

Die neue Vereinigung will Stimmen und Kräfte bündeln. Auch Wissenstransfer und Weiterbildung stehen auf dem Programm.

Neu am Start. Der Deutsche EventverbandNeu am Start. Der Deutsche Eventverband

HAMBURG. Seit Monaten ist die Veranstaltungs-, Kultur- und Messebranche wegen Corona quasi zum Stillstand verdammt. Um Unternehmen in diesem Bereich ein Sprachrohr und mehr Gewicht in der öffentlichen Wahrnehmung zu geben, wurde nun der Deutsche Eventverband gegründet. "Mit Sitz in Hamburg und einem Hauptstadt-Büro in Berlin sollen Stimmen und Kräfte gebündelt und die gemeinsamen Interessen...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!