Coronavirus


DRV-Kampagne gegen Stornos

"Wer Reisen liebt, verschiebt"

Der Deutsche Reiseverband (DRV) ruft Verbraucher dazu auf, ihre geplanten Reisen wegen der Coronakrise nicht komplett zu canceln. Verschiebungen und Umbuchungen sollen Liquidität sichern.

So können Verbraucher Unternehmen retten: Einfach die Reise nicht absagen, sondern auf einen späteren Zeitpunkt verschiebenSo können Verbraucher Unternehmen retten: Einfach die Reise nicht absagen, sondern auf einen späteren Zeitpunkt verschieben

BERLIN. Da touristische Übernachtungen hierzulande derzeit nicht erlaubt sind, haben viele Hotels nicht nur massenweise Stornierungen, sondern quasi auch Null Einnahmen. Das kann existenzbedrohend sein. Der Deutsche Reiseverband (DRV) und der Deutsche Tourismusverband (DTV) rufen die Verbraucher, die – abseits von Corona-Zeiten – hierzulande sehr reiselustig sind, dazu auf, ihre schon...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!