Editorial


Editorial

Mindestlohndebatte - Falsches Signal

Mitten in der Coronakrise mit mehr als 10 Mio. Kurzarbeitern wird eine Diskussion angestoßen über eine Senkung des Mindestlohns oder die Verschiebung einer Erhöhung im kommenden Jahr.

Rolf Westermann: ahgz ChefredakteurRolf Westermann: ahgz Chefredakteur

Mitten in der Coronakrise mit mehr als 10 Mio. Kurzarbeitern wird eine Diskussion angestoßen über eine Senkung des Mindestlohns oder die Verschiebung einer Erhöhung im kommenden Jahr. Das ist das falsche Signal zur falschen Zeit. Es raubt Zukunftschancen der Schwächsten. Und es ist das Gegenteil von Wertschätzung. Im Dehoga sind solche Forderungen umstritten. Die meisten Betriebe zahlen sowieso mehr als Mindestlohn, viele über Tarif. Die Diskussion ist unnötig und kann die Wirtschaft entzweien, obwohl Solidarität gefragt ist. [ahgz:200012262809]

r.westermann@ahgz.de


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!