Enthüllung

Wie kommt die Meininger Gruppe auf die Paradise Papers?

Laut Süddeutscher Zeitung befindet sich die Hotelgruppe auf der ominösen Liste der Paradise Papers – zusammen mit  anderen Firmen, denen das Ausnutzen von Steuerschlupflöchern vorgeworfen wird.

Gewichtige Gruppe: Zu Meininger gehören derzeit 16 Hotels in Europa, unter anderem hier das Meininger Hamburg City CenterGewichtige Gruppe: Zu Meininger gehören derzeit 16 Hotels in Europa, unter anderem hier das Meininger Hamburg City Center

STUTTGART. Die sogenannten Paradise Papers erzürnen derzeit Steuerzahler. Denn die Liste, die unter anderem der Süddeutschen Zeitung zugespielt worden ist, soll zeigen, welche Firmen und Persönlichkeiten Steuerschlupflöcher geschickt nutzen, um eine Menge Geld zu sparen. Auch aus Deutschland stehen einige bekannte Namen darauf, unter anderem Unternehmen wie Sixt, die Deutsche Post, Siemens,...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!