Fosun will Thomas Cook übernehmen

Der chinesische Aktionär des finanziell angeschlagenen Reisekonzerns will seinen Anteil aufstocken und zusammen mit Gläubigerbanken das Unternehmen von der Börse nehmen.

Flugzeuge mit Thomas-Cook-Logo: Zu dem Reisekonzern gehört auch eine Fluggesellschaft Flugzeuge mit Thomas-Cook-Logo: Zu dem Reisekonzern gehört auch eine Fluggesellschaft

OBERURSEL/LONDON. Thomas Cook steht kurz vor einem Befreiungsschlag aus seiner prekären finanziellen Lage, meldet das AHGZ-Schwesterblatt FVW. Der bisherige Großaktionär Fosun soll demnach Mehrheitsaktionär werden, die Banken wandeln ihre Kredite in Anteile um. Dem Konzern flössen bis zu 750 Mio. Pfund (umgerechnet rund 835 Mio. Euro) frisches Geld zu und er wäre annähernd...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!