Coronavirus


Fotostrecke

Hoteliers senden ihre Ostergrüße

Die anstehenden Feiertage werden für viele Menschen sein wie nie ein Osterfest zuvor. Auch für Hotels, die gezwungenermaßen ohne Gäste bleiben müssen. Sie melden sich dennoch zu Wort - auch per Video.

Travel Charme Hotels spenden Ostersüßigkeiten an gemeinnützige OrganisationenTravel Charme Hotels spenden Ostersüßigkeiten an gemeinnützige Organisationen

STUTTGART. Mit einem Ostergruß kann man sich nicht nur bei Gästen und Geschäftspartnern ins Gedächtnis rufen, sondern möglicherweise auch neue Deals für die Zeit nach der Krise abschließen. So verbindet beispielsweise das Kongresshotel Potsdam seine Ostermail mit einem Angebot: 15 Prozent Direktbucherrabatt auf Zimmerbuchungen (ausgenommen Sonderraten) im Zeitraum Juni 2020 bis August 2020, wenn Sie bis Ende Juni gebucht wird.

Hotel-Geschäftsführerin Jutta Braun bedankt sich in der Mail zudem für viel Solidarität, die das Kongresshotel von allen Seiten erfährt. Und solidarisch zeigt man sich auch mit Kunden, die schon jetzt für nach der Krise buchen wollen: Stornierungen sind bis 48 Stunden vor Anreise kostenfrei möglich. "Da die Situation sehr dynamisch ist und sich die Lage jederzeit ändern kann, können Sie uns für Umbuchungen, die möglicherweise daraus entstehen, jederzeit kontaktieren", heißt es weiter in der Ostermail. 

Ähnlich macht des der Alpenhof Murnau, der in seinem Ostergruß Wertgutscheinen für ein 3-Gänge-Menü oder einen Tag im Day Spa bewirbt. Hotelier Christian Bär wendet sich zudem in einer Youtube-Botschaft an seine Gäste. Er wünscht allen ganz viel Mut und Kraft, vor allem denjenigen, die gesundheitlich oder wirtschaftlich stark von Corona getroffen sind.

#VIDEO:https://www.youtube.com/watch?v=VSO5jSg0e7o&feature=youtu.beVIDEO#

Die Travel Charme Hotels haben unterdessen eine Lösung für die vielen Ostersüßigkeiten gefunden, die sie schon vor Bekanntwerden des Shutdowns für die Gäste bestellt hatten. Die knapp 1000 Schokohasen, Nougateier, Pralinen und Mini-Marmeladen gehen nun an gemeinnützige Organisationen entlang der Ostseeküste - die Hotels haben keine Verwendung dafür, denn das Ostseehotel Kühlungsborn, das Strandidyll Heringsdorf, das Strandhotel Bansin und das Nordperd & Villen auf Rügen müssen geschlossen bleiben. Bilder von dieser und weiteren Aktionen finden Sie in unserer Fotostrecke über diesem Artikel.

Manche Hotels versuchen in ihren Ostermails zudem, mit entsprechenden Fotos eine festliche Stimmung zu erzeugen und Gäste beispielsweise mit Sprüchen oder Gedichten zu begeistern. Eines ist allen gemeinsam: Sie wollen mit ihren Kunden in Kontakt bleiben und hoffen darauf, dass sie bald wieder Gäste empfangen können. Wann das genau sein wird, ist aber noch unklar. Denn Reise- und Ausgangsbeschränkungen gelten weiterhin in nahezu allen Ländern Europas. Als zu hoch wird derzeit noch die Gefahr eingestuft, dass sich das Coronavirus ansonsten noch schneller ausbreitet. red/rk


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!