Gesunde Kinderkarte

Guter Geschmack ist kein Selbstläufer

Kinder sind durchaus offen für gesundes Essen. Gastronomen wollen das unterstützen, aber weder die Kids noch ihre Eltern erziehen.

Selten: Kaum ein Kind bestellt sich einen großen Salat.Selten: Kaum ein Kind bestellt sich einen großen Salat.

STUTTGART. Kartoffel-Spinat-Lachsgratin oder Pizza mit Fenchel. Das isst kein Kind – könnte man meinen. „Stimmt nicht“, sagt Rachel Sandkühler (52). Die Stuttgarterin kocht jeden Tag für Kinder zwischen 2 und 8 Jahren – die Nachfrage seitens der Kindergärten nach ihrem gesunden Mittagstisch ist so groß, dass sie ihre Kapazitäten längst übersteigt. Und weil Sandkühler, bevor sie...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!