Gourmetgastronomie

Brenners Park-Restaurant schließt bis März 2018

Am 30. September hat die 2-Sterne-Lokalität in Brenners Park-Hotel zum letzen Mal geöffnet, im Frühjahr soll dann ein "frisches und zeitgemäßes Restaurantkonzept" für Furore sorgen.

So wird es künftig nicht mehr aussehen: Brenners Park-Restaurant heuteSo wird es künftig nicht mehr aussehen: Brenners Park-Restaurant heute

BADEN-BADEN. Nach dem Ausscheiden des 2-Sterne-Küchenchefs Paul Stradner im September (AHGZ.de berichtete) wird Brenners Park-Restaurant am 30. September 2017 seine Pforten schließen. Eine Wiedereröffnung ist erst im März nächsten Jahres geplant.

In dieser Zeit wird das Fine-Dining-Angebot des 5-Sterne-superior-Hotels "inhaltlich und gestalterisch" weiterentwickelt und "konzeptionell in eine neue Zukunft geführt", so Frank Marrenbach, Chef von Brenners Park-Hotel & Spa, in einem Schreiben an die Presse. Marrenbach weiter: „Ich freue mich darauf, unseren kulinarisch versierten Gästen im kommenden Jahr ein frisches und zeitgemäßes Restaurantkonzept präsentieren zu dürfen."

In die Ideenfindung für die Neuausrichtung soll auch der Nachfolger von Paul Stradner einbezogen werden. Man habe einen Wunschkandidaten im Auge, so das Unternehmen.

Brenners Park-Hotel & Spa, das Stammhaus der Oetker Collection, ist Mitglied von The Leading Hotels of the World und der Selektion Deutscher Luxushotels. Es umfasst 104 Zimmer, davon 20 Einzelzimmer, 49 Doppelzimmer, 35 Junior Suiten und Suiten. Holger Zwink / red


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!