Mindestlohn


Löhne

Der Mindestlohn soll auf 10,45 Euro steigen

Mitten in der Coronakrise schlägt das zuständige Gremium die nächste Erhöhung vor. Bis 2022 soll die Anhebung in vier Schritten erfolgen.


BERLIN. Der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland soll steigen - in vier Stufen bis zum 1. Juli 2022 von derzeit 9,35 Euro auf 10,45 Euro. Das empfiehlt die zuständige Kommission in einem in Berlin vorgelegten Beschluss. Die Zustimmung in dem Gremium, dem Vertreter von Gewerkschaften, Arbeitgebern und Wissenschaft angehören, fiel laut dpa-Informationen einstimmig. Die Bundesregierung muss die...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!