Luxushotellerie


Luxushotellerie

Rocco Forte begrüßt den Brexit

Der britische Hotel-Unternehmer nimmt kein Blatt vor den Mund: Die Steuern auf dem Kontinent sind ihm zu hoch, das Arbeitsrecht zu rigide und die Regierungen zu einflussreich. Aber er will wachsen.

Er will wieder expandieren: Sir Rocco Forte Er will wieder expandieren: Sir Rocco Forte

BERLIN. Sir Rocco Forte scheut sich nicht, seine politischen Ansichten öffentlich zu teilen. Eine klare Linie, prägnante Antworten und zielstrebige Pläne zeichnen den Luxushotelier und Gründer der Rocco Forte Hotels aus. Im Interview, das das Handelsblatt am Wochenende veröffentlicht hat, spricht sich der Brite für den Brexit aus. Brexit aus Sicht Großbritanniens das Richtige "Aus Sicht...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!