Marktdaten

Deutschland löst Frankreich als Top-Reiseziel ab

Im letzten Jahr lag Deutschland mit 135,5 Mio. Ankünften erstmals vor Frankreich mit 110,6 Mio.

Mehr als nur Oktoberfest: 2016 war Deutschland Nummer 1 bei den AnkünftenMehr als nur Oktoberfest: 2016 war Deutschland Nummer 1 bei den Ankünften

MÜNCHEN. In Europa ist Deutschland seit letztem Jahr das Reiseziel Nummer 1. Damit löst Deutschland erstmals Frankreich als häufigsten Ankunftsort für Reisende ab. Das geht aus einer Studie des Immobilienunternehmens Christie + Co. zum europäischen Tourismus hervor. So zählte Christie + Co. im Jahr 2016 für Deutschland 135,5 Mio. Ankünfte (+3,3 % zum Vorjahr), während Frankreich bei...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!