Coronavirus


Marktdaten

Jugendherbergen im freien Fall

Die steuerlich privilegierten Unterkünfte hatten im Juni fast 83 Prozent weniger Gäste als im Vorjahresmonat. Auch Hostel-Anbieter wie a&o leiden. Der Grund: fehlende Klassenfahrten.

Keine Klassenfahrten: Das macht nicht nur Jugendherbergen, hier die Juhe Cuxhaven-Duhnen, zu schaffen. Auch Anbieter wie die Budgetgruppe a&o sind betroffenKeine Klassenfahrten: Das macht nicht nur Jugendherbergen, hier die Juhe Cuxhaven-Duhnen, zu schaffen. Auch Anbieter wie die Budgetgruppe a&o sind betroffen

WIESBADEN, Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, verbuchten die Jugendherbergen und Hütten im Juni dieses Jahres 82,8 Prozent weniger Gäste als im Vorjahresmonat. Insgesamt lag die Zahl der Gästeankünfte bei rund 164.000. Im Jahr 2019 war der Juni mit gut 955.500 Ankünften der besucherstärkste Monat gewesen, gefolgt vom September mit fast 895.300 Gästeankünften. Im Juni 2020...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!