Choice Hotels


Nach Datenpanne

Choice Hotels verweist auf Leck bei Drittanbieter

Laut Medienberichten standen etwa 700.000 Datensätze von Kunden der Hotelgruppe offen zugänglich. Choice bemüht sich nun um Schadensbegrenzung und trennt sich von dem betroffenen Dienstleister.

Unsichere Partner? Choice Hotels hat daher die Zusammenarbeit mit einem Dienstleister beendetUnsichere Partner? Choice Hotels hat daher die Zusammenarbeit mit einem Dienstleister beendet

MÜNCHEN. Wer die Daten seiner Gäste sauber schützen möchte, sollte nicht nur regelmäßig seine eigenen Systeme überprüfen, sondern auch die von Drittanbietern.  So wurde vor einigen Tagen bekannt, dass Choice Hotels International ein Datenleck seiner Kundendatensätze hinzunehmen hatte, das auf einen solchen Drittanbieter, also eine Dienstleister im IT-Bereich, zurückzuführen ist. Laut...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!