Thomas Cook


Nach Insolvenz

Aufsichtsbehörde nimmt Cook-Bilanz unter die Lupe

In Großbritannien beginnt die Aufarbeitung der Insolvenz der Thomas Cook Group. Die britische Form der Rechnungslegung strahlt auch nach Deutschland aus.

Die Zentrale in Oberursel: Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland etwa 2000 Mitarbeiter Die Zentrale in Oberursel: Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland etwa 2000 Mitarbeiter

LONDON. In Großbritannien beginnt die Aufarbeitung der Insolvenz der Thomas Cook Group. Hinterfragt werden Bilanzierungspraktiken, die den operativen Gewinn schönten und die Rolle der Wirtschaftsprüfer.Das Financial Reporting Council, eine halbstaatliche unabhängige Standardisierungsbehörde für Corporate Governance im Vereinigten Königreich und Irland, will die Arbeit von...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!