Bewertungsportale


Online-Marketing

Bewertungsbetrüger wandert ins Gefängnis

In Italien ist ein hartnäckiger Online-Bewertungsbetrüger zu einer Haftstrafe von neuen Monaten verurteilt worden.

Wichtiges Urteil: Wer Bewertungen fälscht, muss mit empfindlichen Strafen rechnen, wie ein Urteil in Italien zeigt.Wichtiges Urteil: Wer Bewertungen fälscht, muss mit empfindlichen Strafen rechnen, wie ein Urteil in Italien zeigt.

MÜNCHEN. In Italien ist in einem der ersten Rechtsstreitigkeiten dieser Art ein hartnäckiger Online-Bewertungsbetrüger zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Das meldet das Reiseportal Tripadvisor. Demnach entschied das Strafgericht von Lecce, dass das Verfassen von gefälschten Bewertungen mit falscher Identität ein strafbares Verhalten ist, laut italienischem Strafrecht. Der Inhaber...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!