Bewertungsportale


Online-Marketing

Kauf von Bewertungen kann teuer werden

Gute Kritiken für wenig Geld zu bekommen, das mag für viele Hoteliers verlockend klingen. Doch die Folgen können gravierend sein.

Das A&O im Netz: Hotels profitieren von guten Bewertungen, allerdings nur dann, wenn sie echt sindDas A&O im Netz: Hotels profitieren von guten Bewertungen, allerdings nur dann, wenn sie echt sind

STUTTGART. Mehrere Tausend Euro musste eine Hotelgruppe zahlen, die nur für ein einziges Haus falsche Bewertungen gekauft hatte. Denn das Portal Tripadvisor, wo die bezahlten Reviews erschienen waren, ist dem Betrug auf die Schliche gekommen. Das berichtet Rechtsanwalt Dr. Lucas Brost von der Kölner Kanzlei Höcker, der die Hotelgruppe anschließend gerichtlich vertreten hat. Es folgte eine...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!