Personalie

Führungswechsel bei Erlenbacher

Matthias Casanova folgt im August auf den langjährigen Unternehmenschef Bernhard Neumeister.

Neuer CEO: Matthias CasanovaNeuer CEO: Matthias Casanova

GROSS-GERAU. Bei dem TK-Backwarenhersteller geht eine Ära zu Ende: Nach 22 Jahren verabschiedet sich Bernhard Neumeister, Vorsitzender der Geschäftsführung von Erlenbacher Backwaren, am 31. Juli in den Ruhestand. Ab dem 1. August übernimmt Matthias Casanova die Position als CEO.

Neumeister hat in seiner Zeit das Unternehmen vom reinen Co-Packer zum führenden Anbieter für Tiefkühlbackwaren im europäischen Außer-Haus-Markt entwickelt. „Eine echte Teamleistung, für die ich den Kollegen sehr dankbar bin“, betont er. Für den gelernten Einzelhandelskaufmann wird der Abschied deshalb auch nicht ganz einfach: „Erlenbacher war für mich nicht einfach irgendein Job. Es war eine Berufung, eine Leidenschaft.“

Der Nachfolger von Bernhard Neumeister ist kein Unbekannter. Matthias Casanova ist bereits seit vielen Jahren in Leitungsfunktionen im Frozen-Food-Bereich tätig. Er bringt umfassendes internationales Know-how in das Unternehmen ein und wird die Position des CEO (Vorsitzender der Geschäftsführung) übernehmen und damit zukünftig die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens steuern.

Im Zuge des Führungswechsels wird die bestehende Geschäftsführung um Wolfgang Thul und Harald Lochmann durch Fritz Kellermann erweitert. Ab 1. August wird er CCO (Geschäftsführer Marketing und Vertrieb) der Erlenbacher Backwaren GmbH. Mit seiner Erfahrung aus dem deutschen und österreichischen Außer-Haus-Markt wird er sich um die vertrieblichen Herausforderungen und das Vorantreiben der Marke kümmern. „Mit meinen beiden Nachfolgern liegt das Unternehmen in guten und kompetenten Händen“, freut sich der scheidende Geschäftsführer Bernhard Neumeister. red/beh


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!