Positionierung

Vegane Burger bei Hans im Glück

Die Kette führt den „Naturburschen“ als pflanzliche Fleischalternative ein. Die künftige Speisekarte soll noch mehr vegetarische und vegane Angebote umfassen.

Pilze und Kokosnuss: Der vegane Bratling besteht aus natürlichen GrundproduktenPilze und Kokosnuss: Der vegane Bratling besteht aus natürlichen Grundprodukten

MÜNCHEN. Optik und Aroma des neuen veganen Burgers unterscheiden sollen sich laut Hans im Glück kaum von Fleisch: Mit dem „Naturburschen“ erweitert das Unternehmen sein bestehendes veganes Angebot um einen Burger mit komplett veganem Pflanzenbratling. Die Besonderheit: Dieser sei in Geschmack und Textur kaum von Rindfleisch zu unterscheiden. Er richtet sich somit gleichermaßen an Veganer...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!