Preise und Trophäen

Nadine Heissig ist die beste Auszubildende bei den Systemern

Die Branche kürte zum 18. Mal Deutschlands beste Azubis der Systemgastronomie.

Deutschlands beste Nachwuchssystemer 2019: Die Siegerin Nadine Heissig (Mitte), der zweitplatzierte Joshua Muth und Antonia Ulrich, die den dritten Platz belegteDeutschlands beste Nachwuchssystemer 2019: Die Siegerin Nadine Heissig (Mitte), der zweitplatzierte Joshua Muth und Antonia Ulrich, die den dritten Platz belegte

KÖLN. Nadine Heissig vom Café Amsl Paan hat den Azubi-Award Systemgastronomie des DEHOGA Bundesverbands gewonnen. Zuvor hatte die Nachwuchsgastronomin die Landesmeisterschaft Bayern für sich entschieden. Heissig setzte sich gegen 19 weitere Teilnehmer durch.

Silber ging an den Landesmeister von Nordrhein-Westfalen, Joshua Muth. Er ist bschäftigt bei Metro. Auf den dritten Platz schaffte es Antonia Ulrich von Maredo.

„Junge Menschen, die mit Leidenschaft, Können und Ehrgeiz wetteifern, sind eine wunderbare Werbung für die vielseitige wie anspruchsvolle Ausbildung in der Systemgastronomie“, sagte Thomas Hirschberger, Vorsitzender der Systemgastronomie im DEHOGA, bei der  Siegerehrung im Rahmen des 29. Forums Systemgastronomie anlässlich der Anuga in Köln.

Der Azubi-Award sei für die Teilnehmer nicht nur eine spannende Herausforderung, sondern auch ein Ansporn zu zeigen, was in ihnen stecke. „Das hohe Niveau der präsentierten Leistungen beweist, dass es sich lohnt, weiter in die Qualität und Attraktivität der Ausbildung zu investieren“, so Hirschberger weiter und nannte die Fachkräftesicherung die „wichtigste Zukunftsaufgabe der  Branche“ für die kommenden Jahre.

Qualitätssicherung, Verkauf, Marketing, Personalplanung und Controlling

Theoretisches Wissen zu Speisen, Getränken, Zubehör und zur Betriebsführung waren bei dem Wettbewerb ebenso gefragt wie praktisches Können, Konzentration und Kreativität. Unter Wettbewerbsbedingungen zeigten die Teilnehmer, was sie während ihrer Ausbildung in den Bereichen Qualitätssicherung, Verkauf, Marketing, Personalplanung und Controlling gelernt haben. Außer schriftlichen Arbeiten und der Warenerkennung mussten sich die 20 Nachwuchstalente auch einer Konzeptions- und Präsentationsaufgabe stellen. Es galt, für eine fiktive Restaurantkette spezielle Hot Dog-Kreationen zu entwickeln und zu vermarkten. Zudem ging es um neue Bestell- und Bezahlsysteme per Terminal im Restaurant und per App.

Ihre Urkunden und Medaillen erhielten die Teilnehmer aus den Händen von DEHOGA-Präsident Guido Zöllick, dem Juryvorsitzenden Lars Göthel (Marché Mövenpick), sowie dem Vorstandsmitglied der Fachabteilung Systemgastronomie im DEHOGA Urs Bischof (LeBuffet). Als Anerkennung und Auszeichnung für ihre hervorragenden Kenntnisse und Fähigkeiten können sich die Teilnehmer darüber hinaus über Weiterbildungsgutscheine, Fachliteratur und Sachpreise freuen. red/hz

Die besten zehn Auszubildenden auf einen Blick:

1. Nadine Heissig, Café Amsl

2. Joshua Muth, Metro

3. Antonia Ulrich, Maredo

4. Philipp Mersdorf, Aramark

5. Laura Kaletka, Sausalitos

6. Melanie Jeschke, Kochmütze

7. Gero Müller, Domino’s

8. Torben Petersen, Block House

9. Nils von Carlowitz, Finetime

10. Marina Urbanski, DB Fernverkehr


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!