Nordrhein-Westfalen

Rauchverbot: DEHOGA NRW fordert einheitliche Umsetzung

Präsident Olaf Offers beklagt zum Start des Nichtraucherschutzgesetzes in Nordrhein-Westfalen "massive Unsicherheit" bei den Betrieben.


DÜSSELDORF. Start des Nichtraucherschutzgesetzes am 1. Juli: Der DEHOGA Nordrhein-Westfalen fordert eine einheitliche Umsetzung des Rauchverbots in NRW. „Wir haben den Eindruck gewonnen, dass das Rauchverbot undseine  Ausnahmetatbestände  unterschiedlich  ausgelegt und umgesetzt werden sollen", unterstreicht Olaf  Offers, Präsident des DEHOGA Nordrhein-Westfalen. "Das führt in...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!