Bewertungsportale


Stellenabbau

Holidaycheck entlässt ein Fünftel aller Mitarbeiter

Die Corona-Krise ist in der Reisebranche noch lange nicht ausgestanden. Die Holidaycheck Group AG greift nun zu drastischen Sparmaßnahmen.

Schwere Zeiten: Holidaycheck setzt den Rotstift anSchwere Zeiten: Holidaycheck setzt den Rotstift an

MÜNCHEN. Auch wenn einige Ferienregionen derzeit kaum noch freie Zimmer anbieten können, trifft Corona die Reisebranche massiv. Bei der Holidaycheck Group AG, zu der unter anderem das Bewertungsportal Holidaycheck gehört, will man daher die Kosten deutlich reduzieren und Stellen abbauen.  Bis Ende 2020 müssen 100 der derzeit 490 Mitarbeiter gehen. Das Einsparen eines Fünftels der...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!