Corona-Exit


Strategien nach Corona

Hotel Hafen Hamburg und Atlantic Hotelgruppe kooperieren

Das hotelübergreifende Konzept soll Reisenden den Norden schmackhaft machen und die Auslastungszahlen der Häuser erhöhen.

Mitten in St. Pauli: Das Hotel Hafen Hamburg Mitten in St. Pauli: Das Hotel Hafen Hamburg

HAMBURG. Das Hotel Hafen Hamburg und die Atlantic Hotel Gruppe bieten ihren Gästen jetzt kombinierte Aufenthalte in der Hansestadt und Erholungsurlaube an Nord- oder Ostsee sowie in Bremen und Lübeck. Ziel ist es, bei potenziellen Gästen einen weiteren Anreiz zu schaffen, in Norddeutschland zu verreisen und die Übernachtungszahlen dort zu steigern. Bei Buchung der Urlaubsdeals profitieren Besucher von rabattierten Preisen und kostenfreiem Late-Check-out.

Rabatt und Late-Check-out

Im Rahmen der Zusammenarbeit haben Gäste des Hotels Hafen Hamburg in Verbindung mit einem Aufenthalt im Atlantic Grand Hotel Travemünde, im Atlantic Hotel Wilhelmshaven, im Atlantic Grand Hotel Bremen oder Atlantic Hotel Lübeck die Möglichkeit, auf den jeweiligen Webseiten der einzelnen Häuser separate Aufenthalte zu buchen.

Bei Vorlage der Reservierungsbestätigung des jeweils anderen Hotels wird im Anschluss insgesamt 20 Prozent Rabatt auf die jeweilige Tagesrate sowie ein kostenfreier Late-Check-out gewährt. Im Fokus des Gemeinschaftsprojektes stehen Norddeutschland als attraktive Urlaubsdestination sowie die Steigerung der Auslastungszahlen.

„Ich freue mich sehr, dass wir für unsere Idee eines Kooperationsprojektes die Atlantic Hotel Gruppe mit ihren Häusern in Wilhelmshaven, Travemünde und Bremen als Partner gewinnen konnten. Gemeinsam möchten wir im Rahmen der Zusammenarbeit Synergien nutzen und unseren Gästen ein vielseitiges und erweitertes Urlaubserlebnis bieten“, sagt Enrico Ungermann, Direktor des Hotel Hafen Hamburg.

Corona fordert neue Wege

Die Coronakrise erfordert es, neue Wege zu gehen, insbesondere in der Stadthotellerie, die vom Ausbleiben der Geschäftsreisenden betroffen ist. Hotelübergreifende Konzepte und das Zusammenwirken verschiedener Standorte sowie Zielgruppen nutzen sowohl der Atlantc Hotel Gruppe als auch dem Hotel Hafen Hamburg.

Atlantic Hotels-Geschäftsführer Markus Griesenbeck hierzu: „In Zeiten der Corona-Pandemie brauchen wir in der Hotelbranche neue Konzepte. Daher sind wir froh, mit dem Hotel Hafen Hamburg einen starken Partner für eine spannende Kooperation gefunden zu haben und freuen uns auf die anstehende Zusammenarbeit."

Die Angebote sind voraussichtlich bis Ende Oktober auf den Seiten der beiden Hotels buchbar. Das Empire Riverside Hotel kooperiert zu den gleichen Konditionen im selben Zeitraum mit dem Boutique-Hotel i31 in Berlin-Mitte. red/hz


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!