Tech-Start-up

Conichi eröffnet Büro in den USA

Bald soll die Lösung für den smarten Service im Hotel auch jenseits es Atlantik implementiert werden.

Ein Weg zu mehr Service: In der Gäste-App können individuelle Präferenzen eingegeben werdenEin Weg zu mehr Service: In der Gäste-App können individuelle Präferenzen eingegeben werden

SAN FRANCISCO/USA. Conichi-Gründer Maximilian Waldmann traut seiner App viel zu. Dank Conichi sollen Unternehmen bis zu 40 Euro pro Geschäftsreise einsparen können. Und das künftig auch in den USA. Denn das deutsche Start-up hat jetzt eine Niederlassung in San Francisco eröffnet. Dort will Waldmann auch von der Technologie-Affinität und dem Fortschrittsoptimismus der Amerikaner profitieren....


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!