Technik

Geht's den Hospitality-Robotern an den Kragen?

Mehr als 200 Roboter waren im japanischen Henn-na Hotel im Einsatz, um das Hotelpersonal zu entlasten und Routineaufgaben zu erledigen. Damit ist es vorbei.

Zurzeit im Labor: Der Roboter aus dem Wiener Hotel SchaniZurzeit im Labor: Der Roboter aus dem Wiener Hotel Schani

TOKIO/WIEN. Mehr als 200 Roboter waren im japanischen Henn-na Hotel im Einsatz, um das Hotelpersonal zu entlasten und Routineaufgaben zu erledigen. So gab es in den Gästezimmern elektronische Butler, die die Fragen der Gäste beantworten sollten, außerdem einen Concierge-Roboter, Check-in-Roboter und sogar Roboter, die als Kofferträger fungierten. Doch offenbar konnten die technischen Helfer...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!