Verbandsstreit

Neun Hoteliers treten aus DEHOGA Rheinland-Pfalz aus

Die betroffenen nennen die Bezüge des Landespräsidenten Gereon Haumann als Hauptkritikpunkt.

Umstrittene Persönlichkeit: Landespräsident Haumann kommt in seiner eigenen Branche nicht bei jedem gut anUmstrittene Persönlichkeit: Landespräsident Haumann kommt in seiner eigenen Branche nicht bei jedem gut an

BAD KREUZNACH. Im DEHOGA Rheinland-Pfalz brodelt es immer noch. Jetzt kündigen neun namhafte Hoteliers und Gastronomen ihren Austritt aus dem Verband an. Sie finden, dass die Mitgliedsbeiträge falsch verwendet werden. Das teilten sie dem regionalen Nachrichtenportal Hanz-online.de mit.  Um einen besseren Einblick in ihre Beweggründe zu geben, lieferten sie das Kündigungsschreiben der Presse...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!