Gault Millau


Verkauf

Russische Investoren übernehmen Gault Millau

Mit dem Schritt will der bisherige Eigentümer Côme de Chérisey die Internationalisierung und Digitalisierung des Restaurantführers vorantreiben.


PARIS. Eine russische Familie hat die französischen Restauranführer Gault Millau gekauft. Das hat der bisherige Eigentümer Côme de Chérisey jetzt bekannt gegeben. "Ich habe 100 Prozent der Anteile an eine russische Familie verkauft", zitiert Euronews Côme de Chérisey. Er ist in den vergangenen sieben Jahren Direktor von Gault Millau gewesen. Die russische Familie hätte die nötigen...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!