Wettbewerb

Jörg Ebermann gewinnt Staufenfleisch-Pokal 2017

Der Nachwuchs-Kochwettbewerb fand zum vierten Mal statt. Er wird veranstaltet von der Mega, Fachzentrum für Metzgerei und Gastronomie, und dem Kochverein Stuttgart 1890.

Teilnehmer, Sieger und Offizielle des 4. Staufenfleisch-Pokals. Links: Gewinner Jörg EbermannTeilnehmer, Sieger und Offizielle des 4. Staufenfleisch-Pokals. Links: Gewinner Jörg Ebermann

STUTTGART. Seit mehr als 25 Jahren unterstützt die Mega den Kochverein Stuttgart, seit vier Jahren ist sie auch Namensgeberin des angesehenen regionalen Nachwuchs-Kochwettbewerbs. Mega-Chef und Mit-Initiator Marc Klaiber liegt ebenso wie dem Vorsitzenden des Kochvereins Stuttgart 1890, Michael Viehmann, das Engagement für die Kochtalente am Herzen.

Der Kochwettbewerb ist für die angehenden Köchinnen und Köche im dritten Lehrjahr eine Chance, bei der sie ihr Talent unter Beweis stellen können. Der Sieger nimmt an der Regionalausscheidung teil und hat später die Chance Bundessieger zu werden.

Die Aufgabe war es, ein 3-Gänge-Menü, bestehend aus einer Kalbsleber, einem Zander, Gemüse, Schwarzwurzel und Limette zuzubereiten. Die mit erstklassigen Zutaten hergestellten Gerichte waren auf einem sehr hohen Niveau. Das Rennen machte am Ende Jörg Ebermann vom Landgasthof zum Rössle in Kirchzarten vor der zweitplatzierten Karla Priego von der Weinstube Schellenturm in Stuttgart. Den dritten Platz belegte Lorenz Schmid von der Speisemeisterei in Stuttgart. red/hz


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!