Koch des Jahres


Wettbewerbe

Schnell noch fürs zweite Koch-des-Jahres-Vorfinale bewerben

Am 19. November geht es in Heidelberg in die nächste Runde. Anmeldungen sind aber nur noch bis 19. September möglich.

Vorjahresgewinner: Koch des Jahres 2017 Jan Pettke (rechts) mit Assistent Maximilian KrämerVorjahresgewinner: Koch des Jahres 2017 Jan Pettke (rechts) mit Assistent Maximilian Krämer

HEIDELBERG. Wer sein Können schon immer einmal live und vor einer Köche-Jury beweisen wollte, kann sich für den Koch des Jahres 2019 bewerben. Profi-Köche aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol sind wieder aufgerufen, an dem Contest teilzunehmen. In drei Vorfinalen kürt eine Top-Jury je zwei Finalisten, die dann im großen Finale auf der Food-Messe Anuga im Oktober 2019 in Köln antreten.

Das erste Vorfinale fand bereits im Juni in Bremerhaven statt. Dabei ging es ums Thema Fisch. Am 19. November steht in Heidelberg das zweite Vorfinale an - mit folgenden Vorgaben bei den Zutaten: Vorspeise: Fisch und Krustentiere / Hauptgang: Ganztieransatz Geflügel (kein Sous-vide-Garen zugelassen) / Dessert: Blumenkohl, Kaffee und Fruchtkuvertüre "Inspiration Yuzu" von Valrhona.

Innerhalb von fünf Stunden haben die Kandidaten am Wettbewerbstag Zeit, die Jury mit ihrem Können zu überzeugen. Das Menü darf - wie bereits in der Vergangenheit - den Warenwert von 16 Euro nicht überschreiten.

Die Jury unter der Schirmherrschaft des Präsidenten und früheren Sternekochs Dieter Müller besteht aus zahlreichen international bekannten Kochgrößen. Dieses Mal ist auch erstmals der vorherige Gewinner des Koch des Jahres mit von der Partie: Jan Pettke.

Veranstalter des Wettbewerbs ist die spanische Unternehmensgruppe Grupo Caterdata mit Sitz in Barcelona und Deutschland-Repräsentanz in Freiburg. Auf die Gewinner warten Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro sowie zahlreiche, von den Sponsoren vergebene Sonderpreise. Die AHGZ ist Medienpartner der Veranstaltung.

Bewerben können sich Köche aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol noch bis zum 19. September auf der Koch-des-Jahres-Webseite.

www.kochdesjahres.de


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!