Wirtshaussterben

Gastwirte investieren 100 Millionen Euro

Ein Förderprogramm des Freistaats Bayern hilft Betrieben auf dem Land.

Erste Geldübergabe im Rahmen des Förderprogramms: (von links) Minister Hubert Aiwanger, Gastwirt Markus Färber mit Brigitte und Vanessa Färber, Andreas Brunner und Christian Wolf (Beide DEHOGA Bayern) und Axel Bartels, Regierungspräsident der Oberpfalz Erste Geldübergabe im Rahmen des Förderprogramms: (von links) Minister Hubert Aiwanger, Gastwirt Markus Färber mit Brigitte und Vanessa Färber, Andreas Brunner und Christian Wolf (Beide DEHOGA Bayern) und Axel Bartels, Regierungspräsident der Oberpfalz

MÜNCHEN. 200 Anträge, 100 Mio. Euro an Investitionen – das von der bayerischen Staatsregierung aufgelegte Förderprogramm mit einem Volumen von 30 Mio. Euro als Unterstützung für investitionswillige Gastronomen hat sich gelohnt. Zum Beispiel für Markus Färber (47) vom Gasthaus Rupp in Neumarkt (Oberpfalz), dessen Förderantrag bewilligt wurde und der bereits renoviert hat. „Dass wir in...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!