Würdigung

ahgz: Ariel Schiff ist Kopf des Jahres 2019

ahgz-Leser und Facebook-Community haben abgestimmt: Der Titel geht in diesem Jahr an den Chef der Berliner Amano Group.

Ariel Schiff: Hotelier und Unternehmer aus BerlinAriel Schiff: Hotelier und Unternehmer aus Berlin

STUTTGART. Die ahgz – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (dfv Mediengruppe) präsentiert zum dritten Mal ihren „Kopf des Jahres“. Es ist Ariel Schiff (54), Geschäftsführer der Berliner Amano Group.

Fünf von der ahgz-Redaktion ausgewählte Kandidaten standen zur Wahl – Kriterien waren die Art der Unternehmensführung, wirtschaftliche Relevanz und mediale Präsenz. Schiff bekam beim Online-Voting die meisten Stimmen der ahgz-Leser und der Facebook-Community und machte mit 46 Prozent das Rennen.

Sieger in den vergangenen Jahren waren der Biberach Hotelier Thomas Lerch (2018) und David Etmenan, CEO der Novum Hospitality (2017).

Von der Costa del Sol an die Spree

Ariel Schiff ist gelernter Hotelfachmann, Diplom-Kaufmann und Immobilienbetriebswirt. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Marbella (Spanien), wo seine Eltern einen Club betrieben. Mit 17 Jahren folgte der Umzug nach Berlin.

Schiff absolvierte seine Ausbildung bei Steigenberger, während des Studiums jobbte er in der Gastronomie und gründete eine Vermittlung für Servicepersonal. Nach dem Studium dann der Start in der Immobranche. Zwei insolvente Hotels, die Schiff übernehmen konnte, waren die Keimzelle der Amano Group.

Acht Hotels und Expansionspläne

Zur Gruppe gehören heute sechs Hotels in der Hauptstadt sowie je eines in Düsseldorf und München. „Ein Hotel soll rund um die Uhr leben“, sagt der Unternehmer und Hotelier, der in seinen Häusern auf individuelles Design, großzügige Public Areas und hochwertige Gastro-Offerten setzt. Die Amano Hotels definieren sich – über das Logis- und F&B-Angebot hinaus – als gesellschaftliche Hotspots.

Die Gruppe befindet sich auf Expansionskurs: Weitere Eröffnungen in Berlin, München, Leipzig und London sind geplant.

Das ausführliche Porträt des Gewinners gibt es in der aktuellen ahgz-Ausgabe.


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!