Zulieferer

Metro-Chefs halten Übernahmeangebot für zu gering

Zwei Unternehmer aus Tschechien und der Slowakei haben für den Handelsriesen ein Kaufangebot vorgelegt. Der Vorstand des Konzerns spricht aber von "Unterbewertung".

Die Metro AG kämpft schon länger mit schlechten Zahlen: Nun gibt es ein Übernahmeangebot aus OsteuropaDie Metro AG kämpft schon länger mit schlechten Zahlen: Nun gibt es ein Übernahmeangebot aus Osteuropa

DÜSSELDORF. Investoren aus Tschechien und der Slowakei wollen den Düsseldorfer Handelskonzern Metro komplett übernehmen. Die EP Global Commerce VI GmbH hat ein Angebot zum Kauf sämtlicher Stamm- und Vorzugsaktien des Konzerns abgegeben. Das berichtet die Lebensmittelzeitung (dfv Mediengruppe). Vorstand und Aufsichtsrat der Metro AG bewerten Angebot als zu niedrig Vorstand und Aufsichtsrat der...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!