Sachsen

„Accor-Allee“ wächst

Für ein grünes Dresden: <em>(von links) Amtsleiter Detlef Thiel, die Hoteldirektoren Hans-Peter Barthen (Mercure Newa), Dominique Gernand (Ibis Hotels) und Ulfert Beckert (Mercure Albertbrücke) <tbs Name="foto" Content="*un*gw.6,5"/>Für ein grünes Dresden: (von links) Amtsleiter Detlef Thiel, die Hoteldirektoren Hans-Peter Barthen (Mercure Newa), Dominique Gernand (Ibis Hotels) und Ulfert Beckert (Mercure Albertbrücke)

#BL1#DRESDEN. Die Budapester Straße in Dresden, die direkt ins Stadtzentrum führt, könnte bald in „Accor-Allee“ umbenannt werden. Die Ibis- und Mercure-Hotels sowie das Dorint Novotel engagieren sich dort seit sieben Jahren für mehr Grün in der Stadt. Erst kürzlich haben sie wieder fünf Bergahorne gesetzt, so dass jetzt bereits 27 Straßenbäume auf das Konto der Accor-Hotels...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!