Bayern

Bayern bleibt an der Spitze

Wirtschaftsminister Huber: Freistaat ist die Nummer eins im Tourismus / Besonders Städtereisen und Wintersport boomen


#BL1#MÜNCHEN. Die bayerische Tourismusbranche hat von der Fußball-Weltmeisterschaft und dem Papstbesuch in diesem Jahr nicht groß profitiert. Zwar stieg die Zahl der Touristen bis September um 2 Prozent an, allerdings stagnierte die Zahl der Übernachtungen. Das teilte Wirtschaftsminister Erwin Huber auf der Tourismus-Jahrespressekonferenz mit. Der neue Präsident des Hotel- und...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!