Hamburg

Bei Freunden übernachten

Preiswert und unkonventionell: Die Superbude in Hamburg spricht jüngeres Publikum an

Stolz auf den Budenzauber: <em>Geschäftsführer Kai Hollmann (rechts) und Betriebsleiter Jörn Hoppe am Eingang der Superbude<tbs Name="foto" Content="*sm*un*gw.6,5"/>Stolz auf den Budenzauber: Geschäftsführer Kai Hollmann (rechts) und Betriebsleiter Jörn Hoppe am Eingang der Superbude

#BL1#HAMBURG. Die Sofas bestehen aus Paletten, die Hocker sind übereinander gestapelte Bierkisten – alles jedoch mit Leder überzogen. Hotelier Kai Hollmann hat den Designer Armin Fischer und sein Team 3 Meta, die auch schon sein Hotel 25 hours gestaltet haben, in der ehemaligen Druckerei wieder zum Zuge kommen lassen. „Re-Design“ heißt das Motto, ehemalige Gebrauchsgegenstände neu...


Sie können diesen Monat noch Artikel lesen.

Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!