Mecklenburg-Vorpommern

Bockbier ruft Staatsschutz auf den Plan

KÜHLUNGSBORN. Ulrich Langer versteht die Welt nicht mehr. Der Generalbevollmächtigte der Ostsee Brauhaus Hotel AG in Kühlungsborn hat das getan, was er immer tut – Bier brauen und verkaufen. Und weil der Weltwirtschaftsgipfel nur einen Steinwurf von seiner Haustür entfernt in Heiligendamm stattfindet, hat er sich etwas Besonderes ausgedacht: das Gipfelbock.

Freut sich über die Resonanz: <em>Markus Falenski, Produktionsleiter im Ostsee Brauhaus Kühlungsborn <tbs Name="foto" Content="*sm*un*gw.6,5"/>Freut sich über die Resonanz: Markus Falenski, Produktionsleiter im Ostsee Brauhaus Kühlungsborn

#BL1#KÜHLUNGSBORN. Ulrich Langer versteht die Welt nicht mehr. Der Generalbevollmächtigte der Ostsee Brauhaus Hotel AG in Kühlungsborn hat das getan, was er immer tut – Bier brauen und verkaufen. Und weil der Weltwirtschaftsgipfel nur einen Steinwurf von seiner Haustür entfernt in Heiligendamm stattfindet, hat er sich etwas Besonderes ausgedacht: das Mecklenburger Gipfelbock. Das Etikett...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!