Neueröffnung


Hamburg Hotelriese kommt langsam in Fahrt

Es gibt noch viel zu tun: Die Fassade des 1974 errichteten Bürohauses (links) soll im Rahmen des Umbaus zum Hotel auch erneuert werden. Direktor Sven-Olaf Weber (rechts) in einer JuniorsuiteEs gibt noch viel zu tun: Die Fassade des 1974 errichteten Bürohauses (links) soll im Rahmen des Umbaus zum Hotel auch erneuert werden. Direktor Sven-Olaf Weber (rechts) in einer Juniorsuite

HAMBURG. Schön ist anders: Die Fassade des 14-stöckigen Hochhauses an der Amsinckstraße 45 stammt noch aus den 1970er Jahren. Aber innen erwartet den Gast in den Etagen 10 – 13 modern eingerichtete Hotelzimmer. Das Design wird von den Farben Grau, Braun und Lila bestimmt. Schwarz-weiß Fotos an den Wänden spiegeln die schillernde Seite der Hansestadt. Das Grand City Hotel Hamburg Mitte geht...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!