Beschreibung

Ein Blick auf den Hotel- und Gastronomiemarkt zeigt, dass Nachhaltigkeit keine Modeerscheinung ist. Selbst in mittelständischen Betrieben gehört Nachhaltigkeit, in unterschiedlich starken Ausprägungen, inzwischen zum Unternehmenskonzept. Die Autoren von Freyberg, Gruner und Hübschmann erläutern im vorliegenden Buch, was Nachhaltigkeit im Gastgewerbe bedeutet, welche erfolgsversprechenden Strategien existieren und welche Werkzeuge beispielsweise bei der Zertifizierung sowie im Einkaufs-, Energie- und Personalmanagement eingesetzt werden können.Insbesondere Antworten auf folgende Fragen unterstützen gastgewerbliche Unternehmer bei der Entscheidung auf Nachhaltigkeit zu setzen und falls ja, in welchem Maße:

  • Bringt das Investment in Nachhaltigkeit und Verantwortung gegenüber der Gesellschaft einen Return on Investment?
  • Würdigt der Gast das Engagement und ist er bereit, die eventuellen Mehrkosten mitzutragen?
  • Was ist für den eigenen Betrieb die passende Nachhaltigkeitsstrategie? Welche Maßnahmen sind für den jeweiligen gastgewerblichen Betriebstyp geeignet, welche nicht?

Inhaltsverzeichnis

1. Was bedeutet Nachhaltigkeit in der Hotellerie und Gastronomie? 10

Ökonomische Nachhaltigkeit 11

Soziale Nachhaltigkeit 14

Ökologische Nachhaltigkeit 16

2. Nachhaltiges Ressourcenmanagement 23

Mit grünen Maßnahmen schwarze Zahlen schreiben 23

Ressourceneffizienz, wie geht das konkret? 23

Kennzahlen und Benchmarks offenbaren es! 32

Was es mit der Klimabilanzierung auf sich hat 34

Checkliste zur Umsetzungsunterstutzung

≫Nachhaltiges Ressourcenmanagement≪ 37

3. Nachhaltiges Einkaufsmanagement 40

Verhaltenskodex für Lieferanten 40

Branchenspezifische Herausforderungen 41

Checkliste zur Umsetzungsunterstutzung ≫Nachhaltiges Einkaufsmanagement≪ 43

4. Regionalitat – Das Salz in der Suppe 44

Die Region sind wir! 49

Interessenvertreter einbeziehen, wie geht das? 50

Das Gebäude und die Umgebung – Eine wichtige Symbiose! 51

Regionale Partnerschaft, nicht Partner schafft 54

Hotellerie als Katalysator für gute Arbeitsplätze in der Region 57

Checkliste zur Umsetzungsunterstutzung ≫Richtiger Umgang mit Regionalität≪ 63

5. Nachhaltiges Personalmanagement 66

Weshalb nachhaltiges Personalmanagement? 66

Beitrag des Personalmanagements bei der Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen 68

Das Personalmanagement nachhaltig gestalten 70

Quo vadis, nachhaltiges Personalmanagement? 80

Checkliste zur Umsetzungsunterstützung ≫Nachhaltiges Personalmanagement≪ 81

6. Nachhaltige Systeme und Zertifizierungen 85

Die Gründe für Systeme 86

Umweltzertifizierungen verstehen 94

Einblicke in die Umweltzertifizierungen 101

Checkliste zur Umsetzungsunterstutzung ≫Nachhaltige Systeme und Zertifizierungen≪ 113

7. Einführung eines nachhaltigen Managements 116

Externe Beratung 116

Vorbereitungen, das A und O! 117

Bestandsaufnahme – Erkenne dich selbst! 118

Ziele definieren – Nur dann kommt man auch an! 119

Ziele umsetzen – Die eigentliche Arbeit! 121

Das Berichtswesen als Informant 122

Interne und externe Audits – Man wird erhört! 123

Checkliste zur Umsetzungsunterstützung ≫Einführung eines nachhaltigen Managements≪ 125

8. Nachhaltiges Hotelangebot richtig kommunizieren 128

Tu Gutes und sprich darüber! 128

Instrumente der Nachhaltigkeitskommunikation 130

Gemeinsam geht es leichter – Marketingkooperation 139

Ehre, wem Ehre gebührt – Auszeichnungen 143

Checkliste zur Umsetzungsunterstützung ≫Nachhaltige Kommunikation≪ 149

9. Fallstudien Gelebte Nachhaltigkeit 152

Nachhaltiges Ressourcenmanagement im Rhon Park Hotel Aktiv Resort 153

Nachhaltiges Einkaufsmanagement im Schillings Gasthof, Schaprode 157

Regionalität im Hotel & Wellness-Refugium Das Kranzbach 163

Nachhaltiges Personalmanagement bei den Geisel Privathotels 166

Nachhaltige Systeme und Zertifizierungen bei Scandic 175

Nachhaltige Kommunikation in den Explorer Hotels 177

Einfuhrung eines nachhaltigen Managements im The Mandala Hotel 180

Nachhaltigkeit – auch in der Hotellerie- und Gastronomieforschung ein großes Thema 184

Die Autoren 188

Quellenverzeichnis 190

Impressum 192          

Leseprobe

Nachfolgend finden Sie einige Seiten aus dem Buch als blätterbare Leseprobe

Anzeigen