Marktdaten


Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Ferienrückblick

Ein guter Sommer für die Stadthotels

So sonnig sah es diesen Sommer nicht immer aus: Die Hoteliers der Hansestadt Hamburg konnten ihre Kennzahlen gegenüber dem Vorjahr trotzdem massiv verbessern.

Die meisten Hoteliers in deutschen Städten können eine positive Bilanz für Juli und August ziehen. Die Hamburger steigern Zimmerpreis und RevPar am deutlichsten.

So sonnig sah es diesen Sommer nicht immer aus: Die Hoteliers der Hansestadt Hamburg konnten ihre Kennzahlen gegenüber dem Vorjahr trotzdem massiv verbessern.

Hotelmarkt

Köln spielt ganz oben mit

Virtuelle Welt, reale Umsätze: Die Computerspiele-Messe Gamescom brachte Köln deutlich mehr Übernachtungen als im Vorjahr.

Der Besucherrekord der Messe Gamescom hat der Hotellerie der Domstadt gute Geschäfte gebracht. Der wachsenden Zimmerzahl durch neue Kettenhotels steht eine solide Nachfrage gegenüber.

Virtuelle Welt, reale Umsätze: Die Computerspiele-Messe Gamescom brachte Köln deutlich mehr Übernachtungen als im Vorjahr.

B- und C-Destinationen

Ruhrpott und Lübeck starten stark

Stadtsilhouette von Lübeck: Die mittelalterliche Stadt hat unter den C-Destinationen 2017 bisher am besten abgeschnitten.

Die kleineren Standorte haben sich in diesem Jahr im Durchschnitt bisher besser geschlagen als die Metropolen, deren RevPar stagnierte.

Stadtsilhouette von Lübeck: Die mittelalterliche Stadt hat unter den C-Destinationen 2017 bisher am besten abgeschnitten.

Marktdaten

Mehr Übernachtungen im 1. Halbjahr 2017

In der ersten Jahreshälfte 2017 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 205,1 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Das entspricht einem Plus von 3 Prozent.

Konjunktur

Hoffen auf das Sommergeschäft

Pressekonferenz in Erfurt: Gudrun Münnich (Mitte) und Dirk Ellinger (rechts) vom DEHOGA Thüringen informierten über die Lage im Gastgewerbe.

Erfurt. Die gute Nachricht: 2016 besuchten mehr als 3,7 Mio. Gäste den Freistaat – ein Plus von 2,2 Prozent. Nicht gut ist allerdings: Sie betteten sich hier weniger denn je zuvor zur Ruh’. Das

Pressekonferenz in Erfurt: Gudrun Münnich (Mitte) und Dirk Ellinger (rechts) vom DEHOGA Thüringen informierten über die Lage im Gastgewerbe.

Marktdaten

Gastgewerbeumsatz sinkt im April

Das Gastgewerbe in Deutschland setzte im April 2017 preisbereinigt 2,2 Prozent weniger um als im April 2016. Bei den Beherbergungsbetrieben sank der Umsatz im April 2017 real um 3,9 Prozent.

Marktdaten

Gastgewerbe meldet 5 Prozent mehr Umsatz

Im März 2017 setzten die Gastgeber preisbereinigt 3,1 Prozent mehr um als im März 2016. Von Januar bis März 2017 gab es ein Umsatzplus von real 0,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Hotelmarkt Schweiz

Parahotellerie meldet 14,9 Millionen Übernachtungen

Damit sichern sich die kommerziell bewirtschafteten Ferienwohnungen, Kollektivunterkünfte und Campingplätze in der Schweiz einen Anteil von 30 Prozent an der touristischen Beherbergung.

Fibo Köln

Köln startet fit in den April

Fitnesstraining auf der Messe: Bei der Fibo in Köln kommt so mancher Teilnehmer ganz schön ins Schwitzen.

Die Sport- und Fitnessmesse Fibo brachte der Kölner Hotellerie gute Geschäfte. Zwar schwanken die Kennzahlen zur Veranstaltung von Jahr zu Jahr stark, aber der Trend zeigt nach oben.

Fitnesstraining auf der Messe: Bei der Fibo in Köln kommt so mancher Teilnehmer ganz schön ins Schwitzen.

Hotelmarkt Rostock

Ein Hoch über der Ostsee

Blickfang: Mit seiner Silhouette aus Kirchtürmen und Schiffsmasten ist der Stadthafen Rostock ein Anziehungspunkt für Besucher.

Als wichtiger Kreuzfahrthafen und größter Messestandort von Mecklenburg-Vorpommern hat Rostock Hoteliers einiges zu bieten. Die Kennzahlen haben sich in den vergangenen Jahren verbessert.

Blickfang: Mit seiner Silhouette aus Kirchtürmen und Schiffsmasten ist der Stadthafen Rostock ein Anziehungspunkt für Besucher.

Marktdaten

Inlandstourismus legt weiter zu

Weiter im Aufwind: Auch im Januar 2017 können sich die Beherbergungsbetriebe in Deutschland über ein Übernachtungsplus freuen

Für Januar 2017 melden die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 24,4 Mio. Übernachtungen. Das entspricht einem Zuwachs von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Weiter im Aufwind: Auch im Januar 2017 können sich die Beherbergungsbetriebe in Deutschland über ein Übernachtungsplus freuen

Hotelmarkt

Biofach in Nürnberg füllt Betten

Malerisches Stadtbild: Alles andere als beschaulich ging es dagegen auf dem Nürnberger Messegelände zu – sehr zur Freude der Hotellerie.

Die Nürnberger Hoteliers sind gut ins laufende Jahr gestartet. Mit der Spielwarenmesse und der Biofach standen im Februar gleich zwei für das Beherbergungsgewerbe lukrative Messen an.

Malerisches Stadtbild: Alles andere als beschaulich ging es dagegen auf dem Nürnberger Messegelände zu – sehr zur Freude der Hotellerie.

Bilanz

357 Millionen Euro Umsatz bei Motel One

Neuzugang: Das Motel One im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt startete 2016

Das Unternehmen meldet ein Plus von 11 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2017 sind acht Neueröffnungen geplant.

Neuzugang: Das Motel One im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt startete 2016

Tourismus

Reiselust der Deutschen ist ungebrochen

Urlaub 2017: Wo zieht es die Deutschen hin?

Insgesamt 19 der Top-20-Pauschalreiseziele melden ein teils deutliches Buchungsplus gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Insbesondere die Destinationen am westlichen Mittelmeer stehen hoch im Kurs.

Urlaub 2017: Wo zieht es die Deutschen hin?

Jahresrückblick 2016

Hotellerie mit Rückenwind ins neue Jahr

Spitzenreiter München: Die bayerische Landeshauptstadt liegt bei Zimmerpreis und RevPar ganz vorn.

Die deutschen Hoteliers haben ein erfolgreiches Jahr hinter sich: Auslastung, Zimmerpreis und RevPar sind im Vorjahres-Vergleich im Plus. Auch die Aussichten für das erste Quartal sind gut.

Spitzenreiter München: Die bayerische Landeshauptstadt liegt bei Zimmerpreis und RevPar ganz vorn.

Tourismuszahlen

Ilse Aigner zieht Bilanz: Tourismus boomt weiter

Bayern meldet das fünfte Rekordjahr in Folge. 35 Millionen Gäste urlaubten im Freistaat. Allerdings bleibt die Sicherheit ein großes Thema.

Tourismus

31,1 Millionen Übernachtungen in Berlin

Berlin: Die Hauptstadt steht bei Touristen aus aller Welt nach wie vor hoch im Kurs

Das entspricht einem Zuwachs von 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2015. Gleichzeitig stieg die Zahl der Gäste auf 12,7 Mio. und erreicht damit einen neuen Höchststand.

Berlin: Die Hauptstadt steht bei Touristen aus aller Welt nach wie vor hoch im Kurs

Bilanz

Best Western meldet 12 Prozent Plus in Europa

Sind zufrieden: Best Western Hotels Central Europe-Geschäftsführer Marcus Smola und die stellvertretende Geschäftsführerin Carmen Dücker

Die Kooperation steigerte ihren vermittelten Umsatz 2016 auf 154,9 Mio. Euro. In Deutschland und Luxemburg gab es ein Plus von 9,1 Prozent auf 131,9 Mio. Euro. 

Sind zufrieden: Best Western Hotels Central Europe-Geschäftsführer Marcus Smola und die stellvertretende Geschäftsführerin Carmen Dücker

Marktdaten

Gastgewerbeumsatz steigt zum siebten Mal in Folge

Leichte Abwärtsbewegung: Zumindest in der Gastronomie lief der Dezember 2016 im Vergleich zum Vorjahr nicht positiv

Die Erlöse von Deutschlands Gastronomen und Hoteliers sind im Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr real um 0,9 Prozent gestiegen. Der nominale Umsatz stieg um 2,9 Prozent.

Leichte Abwärtsbewegung: Zumindest in der Gastronomie lief der Dezember 2016 im Vergleich zum Vorjahr nicht positiv

Christmasworld

Weihnachten will geplant sein

Auf geht‘s in die nächste Festsaison: Die Christmasworld zeigte die Dekotrends für Weihnachten 2017.

Die Messen rund um die saisonale Dekoration bescheren der Frankfurter Hotellerie gute Kennzahlen. Im Vergleich zum Vorjahr fielen diese jedoch schwächer aus. Grund ist der Kapazitätszuwachs.

Auf geht‘s in die nächste Festsaison: Die Christmasworld zeigte die Dekotrends für Weihnachten 2017.