Mindestlohn


Mindestlohn

Die Löhne sorgen im Gastgewerbe immer wieder für Diskussionen. Zum 1. Januar 2015 wurde in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt, der am 1. 1. 2020 auf 9,19 Euro erhöht wurde.

Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Branchenpolitik

Dehoga fordert Aussetzung der Mindestlohnerhöhung

Steht eine Erhöhung an? Der Mindestlohn liegt derzeit bei 9,35 Euro

Angesichts der Coronakrise spricht sich der Dehoga dafür aus, auf die Erhöhung des Mindestlohns Anfang 2021 zu verzichten. Kritik hagelt es unter anderem von der NGG.

Steht eine Erhöhung an? Der Mindestlohn liegt derzeit bei 9,35 Euro

Jahresbilanz

Dehoga-Fazit: Wachstum, Brennpunkte und ein Lichtblick

Sorgt für Optimismus: Das Förderprogramm für die Betriebe auf dem Land

Der Landesverband Baden-Württemberg geht für 2020 von einem Prozent Wachstum für das Gastgewerbe aus. Grund zur Freude ist das Förderprogramm für ländliche Betriebe.

Sorgt für Optimismus: Das Förderprogramm für die Betriebe auf dem Land

Arbeitszeiten

Klaus Erforts Sternerestaurant bleibt am Wochenende geschlossen

Geht neue Wege: Klaus Erfort

Hintergrund der Neuerung ist es, dem Team attraktivere Rahmenbedingungen zu bieten - und das Restaurant für potenzielle neue Mitarbeiter interessanter zu machen.

Geht neue Wege: Klaus Erfort

Branchenpolitik

ahgzplus_logo „Mehrwertsteuer runter auf 7 Prozent“

Gregor Gysi: "Der Mindestlohn sollte auf 13 Euro steigen"

Der Linken-Politiker Gregor Gysi (72) fordert steuerliche Entlastungen des Gastgewerbes und im Gegenzug höhere Löhne für die Mitarbeiter.

Gregor Gysi: "Der Mindestlohn sollte auf 13 Euro steigen"

Prognose 2020

ahgzplus_logo Otto Lindner: „Wir müssen umdenken!“

"Es scheint, als würde sich die wilde Zeit der Gesetzlosigkeit nun langsam dem Ende zuneigen"

Der Vorsitzende des Hotelverbands Deutschland, Otto Lindner, erwartet nach dem zehnten Rekordjahr in Folge auch für 2020 ein leichtes Wachstum.

"Es scheint, als würde sich die wilde Zeit der Gesetzlosigkeit nun langsam dem Ende zuneigen"

Bezahlung

Löhne müssen zum Leben reichen

In der Hotellerie zahlen einige Betriebe freiwillig mehr als den Mindestlohn von 9,35 Euro. Ihr Antrieb: Existenzen sichern und Mitarbeiter binden. Das birgt allerdings auch Probleme.

Arbeitsbedingungen

ahgzplus_logo "Missstände aufdecken und bekämpfen"

Oliver Riek: Der gelernte Restaurantfachmann sorgt mit seinem Blog für Wirbel

Während viele Unternehmen freiwillig Gehälter über Mindestlohn zahlen, beklagt Hotelleaks-Initiator Oliver Riek auch Missstände in der Branche.

Oliver Riek: Der gelernte Restaurantfachmann sorgt mit seinem Blog für Wirbel

Mindestlohn

Markus Fränkle: "Mindestens 15 Euro sollten möglich sein"

Gesetzlicher Mindestlohn: Seit dem 1. Januar wurde er auf 9,35 Euro pro Stunde angehoben

Das Thema Bezahlung erhitzt die Gemüter - auch im Zusammenhang mit dem Image und dem Fachkräftemangel im Gastgewerbe. Auch andere Branchen stehen unter Druck. Wir haben uns umgehört.

Gesetzlicher Mindestlohn: Seit dem 1. Januar wurde er auf 9,35 Euro pro Stunde angehoben

Gesetzesänderungen

ahgzplus_logo Das ist neu in diesem Jahr

Jahreswechsel: Im neuen Jahr 2020 treten einige Gesetzesänderungen in Kraft.

Das Jahr 2020 bringt Erleichterungen, aber auch Belastungen. An der einen Stelle gibt es weniger Bürokratie, an der anderen dafür mehr. Für Ärger sorgt die Bon-Pflicht.

Jahreswechsel: Im neuen Jahr 2020 treten einige Gesetzesänderungen in Kraft.

Mindestlohn-Erhöhung

Minijobber-Verdienstgrenze könnte nun auch steigen

Mehr Geld pro Stunde, aber weniger Arbeitsstunden: Das trifft Minijobber zum Neuen Jahr

Wer auf 450-Euro-Basis arbeitet, hat mit steigendem Mindestlohn zwar eine höhere Bezahlung pro Stunde. Insgesamt dürfen diese Beschäftigen dann aber weniger Stunden arbeiten. Das stößt auf Kritik.

Mehr Geld pro Stunde, aber weniger Arbeitsstunden: Das trifft Minijobber zum Neuen Jahr

Interview

Bodo Janssen: „Der unternehmenseigene Mindestlohn war nur ein Zwischenschritt“

Bodo Janssen: "Es geht uns darum, Signale zu geben"

Der Upstalsboom-Chef spricht über die freiwillige Lohnerhöhung seiner Mitarbeiter, Altersvorsorge und wie er sich gegenüber dem Lebensmitteleinzelhandel positioniert.

Bodo Janssen: "Es geht uns darum, Signale zu geben"

Jahresrückblick

ahgzplus_logo Was 2019 wichtig war

Macher und Märke haben spannende Entwicklungen bewiesen

Das Gastgewerbe verzeichnet das zehnte Top-Jahr in Folge. Mit beeindruckender Dynamik ging es voran. Hier gibt's die wichtigsten Ereignisse im Überblick.

Macher und Märke haben spannende Entwicklungen bewiesen

Arbeitsbedingungen

Schwere Vorwürfe gegen Reinigungsfirma bei Radisson Blu

Mehr Schein als Sein: Von manchen Firmen werden Reinigungskräfte systematisch ausgebeutet

"Putzen bis zur Schmerzgrenze" habe er im Leipziger Radisson Blu müssen, berichtete ein Mitarbeiter dem MDR. Die Hotelbetreibergesellschaft kommentiert dies nicht weiter.

Mehr Schein als Sein: Von manchen Firmen werden Reinigungskräfte systematisch ausgebeutet

Editorial

Mindestlohn 10,64 Euro

Rolf Westermann, Chefredakteur ahgz

Die Hotel- und Ferienwohnungskette Upstalsboom von Bodo Janssen führt 2020 einen verbindlichen Mindestlohn von 10,64 Euro für die Beschäftigten ein.

Rolf Westermann, Chefredakteur ahgz

Systemgastronomie

NGG fordert mindestens 12 Euro Stundenlohn

Zu wenig Geld in der Tasche: Die NGG fordert mehr Gehalt von den Systemern

Für die 120.000 Beschäftigten von McDonald’s, Burger King, Starbucks & Co. soll ein neuer Tarifvertrag ausgehandelt werden.

Zu wenig Geld in der Tasche: Die NGG fordert mehr Gehalt von den Systemern

Arbeitszeiten

Bayern will Arbeitszeiten lockern

Arbeitszeiten: Bayern will an der Uhr drehen

Landesregierung fordert mehr Flexibilität und plant eine entsprechende Initiative im Bundesrat. Kritik kommt von der SPD.

Arbeitszeiten: Bayern will an der Uhr drehen

Arbeitszeit

Den Erwartungen gerecht werden

Nachwuchskräfte wünschen sich, ihre Arbeitstage flexibel gestalten zu können. Die Leonardo Hotels reagieren mit kreativen Arbeitszeitmodellen, berichtet Leonardo-HR-Chefin Anke Maas.

Überstunden

Gastronomensohn prangert Arbeitsbedingungen in Sterneküche an

In Restaurantküchen wird hart gearbeitet - um so wichtiger ist es, Arbeitszeit-Vorschriften einzuhalten

Jan-Henrik Horn spricht von einem "fatalen Umgang" mit Überstunden in der Küche von Sternekoch Thomas Kellermann im Park-Hotel Egerner Höfe am Tegernsee.

In Restaurantküchen wird hart gearbeitet - um so wichtiger ist es, Arbeitszeit-Vorschriften einzuhalten

Arbeitsrecht

Sind Aushilfen noch flexibel?

Die Anzahl der benötigten Mitarbeiter in Hotel und Restaurant ist schwankend und häufig von unkalkulierbaren Faktoren abhängig. Stürmen die Gäste bei hochsommerlichen Temperaturen den Biergarten

Der Steuertipp

So wird Arbeitszeit versteuert (1)

Flexible Arbeitszeitmodelle gibt es mittlerweile viele. Am Anfang standen die Gleitzeitkonten. Hierbei wird dem Arbeitnehmer ein Rahmen eingeräumt, in dem er ins Plus oder ins Minus gehen und das