Accorhotels


Accorhotels

Der französische Hotelkonzern Accorhotels wird als Aktiengesellschaft (S.A.) geführt und hat seinen Sitz in Paris. Gegründet wurde das Unternehmen 1967, CEO ist Sébastien Bazin. Zur Gruppe gehören weltweit mehr als 3800 Hotels. Allein zur deutschen Tochtergesellschaft von Accorhotels – größter Hotelbetreiber in Deutschland – gehören 350 Hotels aller Kategorien. Insgesamt gehören 26 Marken zum Konzernportfolio. In Deutschland präsent sind davon Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, Adagio Access, Ibis, Ibis Styles und Ibis Budget. Außerdem hat Accorhotels vor einiger Zeit die FRHI Hotels & Resorts mit den drei Luxhotelmarken Fairmont, Raffles und Swissôtel übernommen. Aber auch das Segment der Lifestyle-Hotellerie und Low-Budget-Konzepte mit Hostelanklängen hat Accorhotels im Blick. Etwa mit Jo & Joe, eine Hotelmarke speziell für Millennials. Zudem haben sich die Franzosen mit 30 Prozent an der deutschen Lifestyle-Hotelgruppe 25hours beteiligt. Die Unternehmenssparte Hotelservices (als Betreibergesellschaft und Franchisegeber der Hotels) in Zentraleuropa und Deutschland wird künftig von den drei gleichberechtigten COO Daniela Schade, Volkmar Pfaff und Fabien Valentin in München geführt. Ihr Chef ist das Accorhotels-Vorstandsmitglied Jean-Jacques Dessors in Paris. Er ist als CEO für ganz Europa zuständig. Im Jahr 2016 betrug der Umsatz von Accorhotels in Deutschland 1,14 Mrd. Euro. Weltweit hat der Hotelkonzern 5,63 Mrd. Euro erlöst. Erst kürzlich hat Accorhotels die Abspaltung seiner Immobiliensparte Hotelinvest beschlossen, die mehrheitlich an Investoren verkauft werden soll.

Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Jubiläum

Raffles feiert 130-jähriges Bestehen

Umfassende Renovierung: Mitte 2018 erstrahlt das Raffles Singapur in neuem Glanz

Zum Jubiläum wird das Stammhaus der Marke in Singapur aufwändig renoviert. Zwei neue Häuser sind bereits angekündigt.

Umfassende Renovierung: Mitte 2018 erstrahlt das Raffles Singapur in neuem Glanz

Personalie

Eike Kraft verlässt Accorhotels

Geht neue Wege: Der bisherige Accor-Pressesprecher Eike Kraft

Der französische Hotelkonzern stellt Marketing & Kommunikation in Zentraleuropa neu auf. Neue Chefin der Abteilung ist Sybille Milka-Böhm.

Geht neue Wege: Der bisherige Accor-Pressesprecher Eike Kraft

Neueröffnung

Ibis Styles New York ist gestartet

Von der Subway inspiriert: Das Design im Ibis Styles Hotel

Das 93-Zimmer-Hotel ist das erste Economy Hotel in Nordamerika von Accorhotels. Das neue Flaggschiff liegt auf dem Gelände des ehemaligen LaGuardia Airport.

Von der Subway inspiriert: Das Design im Ibis Styles Hotel

Ausland

Accorhotels startet Vierer-Hotel in Seoul

Mega-Hotel in Seoul: In der Dragan City sind 1700 Zimmer untergebracht

Der neue Komplex mit 1700 Zimmern soll zum neuen Architektur-Wahrzeichen in der südkoreanischen Hauptstadt sein.

Mega-Hotel in Seoul: In der Dragan City sind 1700 Zimmer untergebracht

Personalien

Zwei neue Ibis-Direktorinnen in Köln

Neue Ibis-Chefinnen in Köln-Deutz:Verena Stucke (links) und Sabine Sarrafan

Verena Stucke und Sabine Sarrafan haben die Leitung des Ibis Köln Messe und Ibis Budget Köln Messe übernommen.

Neue Ibis-Chefinnen in Köln-Deutz:Verena Stucke (links) und Sabine Sarrafan

Hotelprojekt

Adagio Access kommt nach Freiburg

Wohnlich: Blick in ein Adagio-Apartment

Schon wieder neue Betten in Freiburg. Nach Marken wie Super 8, Hampton by Hilton und Adina kündigt sich nun die gemeinsame Marke Adagio von Accorhotels und Pierre et Vacances an.

Wohnlich: Blick in ein Adagio-Apartment

Interview: Tina Härtig, Junior Manager Ausbildung bei der Accorhotels Deutschland GmbH

„Jedes Jahr eine neue Umgebung“

Tina Härtig: „Der jährliche Wechsel erfordert Flexibilität und Anpassungsvermögen.“

Mit der Multimarkenausbildung haben Accorhotels ein neues Ausbildungskonzept entwickelt. Darüber sprach AHGZ-Autorin Karin Rieppel mit Tina Härtig vom Accorhotels-Ausbildungsmanagement.

Tina Härtig: „Der jährliche Wechsel erfordert Flexibilität und Anpassungsvermögen.“

Online-Vertrieb

Accor-Portal hat es offenbar schwerer als erwartet

Buchungen im Netz bekommen: Vielen Hotels fällt das auf eigenen Webseiten nicht leicht

An Accorhotels.com sind zwar schon jede Menge externe Partnerhotels angeschlossen. Der Traffic scheint jedoch ausbaufähig zu sein.

Buchungen im Netz bekommen: Vielen Hotels fällt das auf eigenen Webseiten nicht leicht

Alternative Unterkünfte

Accorhotels bündelt seine Apartment-Marken

Zuhause auf Zeit: Accorhotels expandiert derzeit auch im Apartment-Segment

Kunden sollen damit auf einer Plattform Zugang zu mehr als 10.000 ausgewählten Ferien-Apartments und Villen bekommen.

Zuhause auf Zeit: Accorhotels expandiert derzeit auch im Apartment-Segment

AHGZ-Ranking

Top-50-Hotelgesellschaften steigern Umsatz um rund 6 Prozent

Platzhirsch: Accorhotels steht mit einem Nettoumsatz von 1,14 Mrd. Euro auch 2016 unangefochten an der Spitze

Die großen Hotelketten haben ihre Umsätze in Deutschland abermals steigern können. Auch Kennziffern wie die Gewinnsituation und der Netto-Zimmerpreis zeichnen ein positives Bild.

Platzhirsch: Accorhotels steht mit einem Nettoumsatz von 1,14 Mrd. Euro auch 2016 unangefochten an der Spitze

Geschäftszahlen

Accor steigert Umsatz und Gewinn

Sofitel Frankfurt Opera: Eines der Flagschiff-Hotels von Accorhotels im Luxussegment

Die Umstrukturierung und Portfolioveränderungen des Hotelriesen führen zu Sondereffekten auf die Halbjahreszahlen.

Sofitel Frankfurt Opera: Eines der Flagschiff-Hotels von Accorhotels im Luxussegment

Expansion

Novotel und Ibis empfangen in Wien ihre Gäste

Neu in Wien: Das Hoteldoppel Novotel und Ibis im Quartier Belvedere

Die beiden Häuser von Accorhotels sind im neuen Quartier Belvedere in der Metropole in Österreich gestartet.

Neu in Wien: Das Hoteldoppel Novotel und Ibis im Quartier Belvedere

Hotelprojekt

Success Hotel Group expandiert nach Aschaffenburg

So soll's aussehen: Das geplante Ibis Styles in Aschaffenburg

Die Stuttgarter Betreibergesellschaft weitet ihr Portfolio im Rhein-Main-Gebiet aus. Zusammen mit der Firma Möbel Schwind wird bis 2019 ein Ibis Styles Hotel errichtet.

So soll's aussehen: Das geplante Ibis Styles in Aschaffenburg

Urheberrecht

Vorsicht Fotofalle!

Fotos sind der Türöffner für jeden Hotelier und Gastronomen. Ob auf der eigenen Homepage, auf Facebook oder Instagram – dort müssen Gastgeber so richtig damit punkten. So ist die Zusammenarbeit

Renovierung

Century Old Town Prague im neuen Look

Living Room: Die Lobby ganz in grün

Das 5-Sterne-Hotel in der tschechischen Hauptstadt ist umfassend renoviert worden. Es gehört seit 2009 zur Marke MGallery by Sofitel.

Living Room: Die Lobby ganz in grün

Kettenhotellerie

Accor baut sein Luxussegement weiter aus

Das Luxussegment im Blick: Gerhard Struger (links), Regional Vice President Sofitel und GM Sofitel Munich Bayerpost, sowie Gregory Maliassas, Accor-Senior Vice President Luxury, Central & Eastern Europe, Benelux und Switzerland

Nach dem Kauf der Marken Fairmont, Raffles und Swissôtel im vergangenen Jahr sieht Accorhotels viel Potenzial für die Weiterentwicklung im Luxussegment.

Das Luxussegment im Blick: Gerhard Struger (links), Regional Vice President Sofitel und GM Sofitel Munich Bayerpost, sowie Gregory Maliassas, Accor-Senior Vice President Luxury, Central & Eastern Europe, Benelux und Switzerland

Renovierung

Sofitel Munich Bayerpost zeigt sich in neuem Design

Neuer Glanz: Das Sofitel Munich Bayerpost präsentiert sich frisch renoviert

Im Mittelpunkt stehen bei der Gestaltung des Münchner Luxushotels jetzt freigeistige Künstler und Literaten.

Neuer Glanz: Das Sofitel Munich Bayerpost präsentiert sich frisch renoviert

Strategie

Einvernehmliche Scheidung

Die Accorinvest-Spitze: (von links) Tarik B'shary, Laurent Picheral, Ralf Bombita, Andrea Agrusow, Michael Verhoff und John Ozinga.

Paris. Am 30. Juni war es so weit: Die Aktionäre stimmten der Umgestaltung des französischen Hotelkonzerns Accor SA zum 1. Juli mit einer 99,7-prozentigen Mehrheit zu. Die Immobiliensparte

Die Accorinvest-Spitze: (von links) Tarik B'shary, Laurent Picheral, Ralf Bombita, Andrea Agrusow, Michael Verhoff und John Ozinga.

Accorinvest ist bereit zum Verkauf

Stuttgart. Die Anteilseigner des französischen Accor-Konzerns haben dem geplanten Umbau des Unternehmens mit einer Mehrheit von stolzen 99,7 Prozent zugestimmt. Nun sind die Immobiliensparte und die

Accorhotels

Es bleibt spannend

Erst Asset Right, dann Asset Light. Was man Sébastien Bazin nicht unterstellen kann, ist mangelnde Flexibilität. Im August 2013 avancierte der bisherige Immobilienspezialist überraschend zum CEO