Arbeitszeit


Arbeitszeit

Die Arbeitszeit ist ein heißes Thema in der Hotel- und Gastro-Branche. Denn hier wird meist dann gearbeitet, wenn andere frei haben, etwa abends und am Wochenende. Zudem ist das Ende der Schichten vielerorts schwer planbar, weswegen viele Hoteliers und Gastronomen ein flexibleres Arbeitszeitgesetz wünschen. Derzeit gilt in Deutschland eine tägliche Höchstarbeitszeit von maximal 10 Stunden. Der DEHOGA macht sich politisch für eine wöchentliche Höchstarbeitszeit anstelle der Tageshöchstarbeitszeit stark.

Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Bezahlung

NGG begrüßt "Eindämmung der Rufarbeit"

Viel Arbeit bei gutem Wetter: Das ist in der Außengastronomie üblich

Die Arbeitsbedingungen der Minijobber könnten sich durch ein neues Gesetz deutlich verbessern, findet die Gewerkschaft. Der DEHOGA hingegen würde sich weiterhin mehr Flexibilität wünschen.

Viel Arbeit bei gutem Wetter: Das ist in der Außengastronomie üblich

Arbeitszeit

DEHOGA bekommt politischen Rückenwind aus dem Südwesten

Bei Feiern länger im Einsatz: Der DEHOGA würde die tägliche Höchstarbeitszeit an bestimmten Tagen gern auf zwölf Stunden ausweiten

Die CDU-Fraktion in Baden-Württemberg will den Verband beim Thema Flexibilisierung der Arbeitszeit in der Gastronomie unterstützen.

Bei Feiern länger im Einsatz: Der DEHOGA würde die tägliche Höchstarbeitszeit an bestimmten Tagen gern auf zwölf Stunden ausweiten

Verbände

Hoteldirektoren setzen sich für besseres Branchen-Image ein

Top-Eventlocation Tempodrom: Hier sollen die Hoteldirektoren auf gute Gedanken kommen

Die Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) sieht die Hotellerie vor "immensen Herausforderungen". Bei ihrem Herbsttreffen vom 9. bis 11. November in Berlin sucht sie nach Lösungen.

Top-Eventlocation Tempodrom: Hier sollen die Hoteldirektoren auf gute Gedanken kommen

Arbeitszeit

Fini-Resort führt 37,5-Stunden-Woche ein

Genaue Zeiterfassung: Im Fini-Resort arbeiten die Kollegen fortan nicht mehr länger als 37,5 Stunden pro Woche

Hotelinhaber Mathias Finck will damit Personalmangel vermeiden. Zudem wird in dem Haus in Badenweiler ein Überstundenverbot eingeführt.

Genaue Zeiterfassung: Im Fini-Resort arbeiten die Kollegen fortan nicht mehr länger als 37,5 Stunden pro Woche

Arbeitszeit

Kein Gehör in Deutschland für flexiblere Arbeitszeiten

Höchstarbeitszeit: In Deutschland ein strittiges Thema.

Im Bundestagsausschuss wurde ein entsprechender FDP-Antrag abgelehnt. Im Nachbarland Österreich ist hingegen seit 1. September der 12-Stunden-Tag gesetzlich möglich. 

Höchstarbeitszeit: In Deutschland ein strittiges Thema.

Arbeitszeiten

Innovation braucht keinen Gesetzgeber

Das Thema Arbeitszeit ist im Gastgewerbe ein Dauerbrenner. Unternehmer fühlen sich eingeschränkt, Mitarbeiter haben Angst vor mehr Belastung. Der österreichische Hotelier Christian Grünbart

Arbeitszeiten

Lange Schichten, dafür eine kurze Woche

Innovativer Hotelchef: Christian Grünbart.

Herr Grünbart, Sie haben im Sommer einen Großteil Ihrer Belegschaft auf eine 4-Tage-Woche umgestellt. Wie klappt das? Grünbart: Vier Tage à 10 Stunden arbeiten, drei Tage frei – dieses Modell

Innovativer Hotelchef: Christian Grünbart.

4-Tage-Woche

Hotel Aviva zieht erste Bilanz

Hat die vier-Tage-Woche eingeführt: Das Hotel Aviva make friends in Österreich.

Vier Tage Arbeit, drei Tage frei. Das Modell stößt im Team auf positives Echo.

Hat die vier-Tage-Woche eingeführt: Das Hotel Aviva make friends in Österreich.

Arbeitszeit

NGG kritisiert Kontroll-Turnus

Unter der Lupe: Werden Arbeitgeber zu wenig kontrolliert? Das vermutet zumindest die NGG

Statistisch gesehen müsse ein Betrieb nur alle 230 Jahre damit rechnen, geprüft zu werden. Aus Sicht der Gewerkschaft ist das ein "Desaster", vor allem für betroffene Mitarbeiter.

Unter der Lupe: Werden Arbeitgeber zu wenig kontrolliert? Das vermutet zumindest die NGG

Mindestlohn-Kontrollen

Zoll leitet 351 Ermittlungsverfahren ein

Darum ging es: Bekommen alle das Entgelt, das ihnen zusteht?

In der vergangenen Woche hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) bundesweit Betriebe und Mitarbeiter überprüft. Jetzt liegen erste Ergebnisse vor.

Darum ging es: Bekommen alle das Entgelt, das ihnen zusteht?

Mindestlohn

Zoll kontrolliert Gastgewerbe

Achtung Kontrolle: Zoll überprüft, ob Arbeitgeber den Mindestlohn in Höhe von 8,84 Euro pro Stunde tatsächlich zahlen

Am 11. und 12. September 2018 prüfen rund 6000 Einsatzkräfte bundesweit die Zahlung des gesetzlichen Mindestlohns.

Achtung Kontrolle: Zoll überprüft, ob Arbeitgeber den Mindestlohn in Höhe von 8,84 Euro pro Stunde tatsächlich zahlen

Branchenpolitik

70-Tage-Regelung für Saisonarbeit bleibt

Saisongeschäft: Viele bayerische Biergärten machen das Gros ihres Umsatzes im Sommer

Kurzfristig Beschäftigte sind auch weiterhin die ersten 70 Tage von Sozialabgaben befreit. Ein Erfolg für die Branche, findet der DEHOGA Bayern. 

Saisongeschäft: Viele bayerische Biergärten machen das Gros ihres Umsatzes im Sommer

Arbeitsentgelt

Wird Dienstreisezeit vergütet?

Eine andere Art von Steuer-Vorteil: Wer dienstlich mit dem Pkw fährt, wird auf jeden Fall für diese Zeit bezahlt.

Zählen die Stunden unterwegs auch zur Arbeitszeit? Und wann werden sie bezahlt? Die wichtigsten Fragen und Antworten zu diesem Thema.

Eine andere Art von Steuer-Vorteil: Wer dienstlich mit dem Pkw fährt, wird auf jeden Fall für diese Zeit bezahlt.

Wochenarbeitszeit

Tourismusbeauftragter spricht sich für flexiblere Arbeitszeiten aus

Befürworter flexiblerer Arbeitszeiten: Thomas Bareiß.

Entsprechend den Forderungen des DEHOGA hat sich Thomas Bareiß für eine Wochenarbeitszeit und grundsätzlich offenere Arbeitszeitsysteme stark gemacht.

Befürworter flexiblerer Arbeitszeiten: Thomas Bareiß.

Arbeitszeit

NGG berichtet von Missbrauch bei der Erfassung

Streit um die Zeit: Die NGG berichtet von unfairen Abzügen bei der Arbeitszeit

Zahlreichen Mitarbeitern in Oldenburg und Ostfriesland seien nicht angetretene Pausen dennoch abgezogen worden, so der Vorwurf. Der DEHOGA relativiert die vorliegenden Zahlen.

Streit um die Zeit: Die NGG berichtet von unfairen Abzügen bei der Arbeitszeit

Arbeitszeit

„Die 4-Tage-Woche ist in Deutschland möglich“

Längere Schichten? Die Meinung ist geteilt.

Körperliche Belastung und Fachkräftemangel: Die NGG sieht die Wochenarbeitszeit weiterhin kritisch.

Längere Schichten? Die Meinung ist geteilt.

Bachelorarbeit

Studie: Tägliche Höchstarbeitzeit wird bevorzugt

Geregelte Tageshöchstarbeitszeit: So möchten die meisten der Befragten arbeiten.

Eine Studentin hat 292 Hotelmitarbeiter in Nordrhein-Westfalen zum Thema Arbeitszeit befragt. Immerhin 34 Prozent von ihnen konnten sich eine Wochenarbeitszeit vorstellen.

Geregelte Tageshöchstarbeitszeit: So möchten die meisten der Befragten arbeiten.

Bezahlung

Mindestlohn soll in zwei Stufen auf 9,35 Euro steigen

Lohnerhöhung in Sicht: Der Mindestlohn soll gesetzlich zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro steigen.

Vertreter der Arbeitgeber und Gewerkschaften sowie Experten empfehlen 9,19 Euro pro Stunde ab dem kommenden Jahr. 2020 soll es eine weitere Steigerung geben.

Lohnerhöhung in Sicht: Der Mindestlohn soll gesetzlich zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro steigen.

4-Tage-Woche

NGG: "Das Aviva-Modell ist auch in Deutschland möglich"

Christoph Schink: "Die Errungenschaft des 8-Stunden-Arbeitstages, der ja sogar auf 10 Stunden verlängert werden kann, feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum in Deutschland."

Wie flexibel ist das derzeitige, oft kritisierte deutsche Arbeitszeitgesetz? Ein Experte der Gewerkschaft plädiert für einen "Kulturwandel".

Christoph Schink: "Die Errungenschaft des 8-Stunden-Arbeitstages, der ja sogar auf 10 Stunden verlängert werden kann, feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum in Deutschland."

Arbeitsbedingungen

Fahrer von Deliveroo, Foodora & Co. protestieren

#Fair delivery: Unter diesem Motto demonstrierten Fahrer aus der Lieferdienstbranche auf dem Riders Day Cologne

Sie fordern den Schutz von Betriebsräten und die Begrenzung von Scheinselbstständigkeit sowie grundlos befristeten Veträgen.

#Fair delivery: Unter diesem Motto demonstrierten Fahrer aus der Lieferdienstbranche auf dem Riders Day Cologne