Buchungsportale


Buchungsportale

Fluch oder Segen? Buchungsportale oder Online Travel Agencys (OTAs) machen hierzulande derzeit rund 24 Prozent aller Hotel-Buchungen aus. Sie bringen den Hotels viele Gäste aus aller Welt, denn sie verfügen über internationale Bekanntheit und viele Nutzer.

Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Kostenlose Stornierung

Tui zieht gleich mit Online-Portalen

Neue Strategie: Hotelbuchungen können bei Tui bald am Anreisetag noch kostenfrei storniert werden

Wer über die gängigen Hotelportale bucht, kann häufig noch bis zum Anreisetag kostenlos stornieren. Bei Veranstaltern ist das in der Regel nicht so. Tui gleicht den Wettbewerbsnachteil jetzt aus.

Neue Strategie: Hotelbuchungen können bei Tui bald am Anreisetag noch kostenfrei storniert werden

Buchungsportale

"Book on Google" als Alternative?

Tipps fürs Digitalmarketing: Ullrich Kastner spricht auch beim Deutschen Hotelkongress 2020.

Vertriebsexperte Ullrich Kastner zeigt Chancen des direkten Zimmerverkaufs über die Suchmaschine auf. Allerdings: Auch dort kann oder muss man sich "hochkaufen".

Tipps fürs Digitalmarketing: Ullrich Kastner spricht auch beim Deutschen Hotelkongress 2020.

Ranking

Steigenberger ist der "Service-Champion 2019"

Flaggschiff der Branche: Das Steigenberger Frankfurter Hof in Frankfurt am Main

Die Hotelmarke hat im aktuellen Ranking der Zeitung Die Welt und der Service Value GmbH den höchsten Service-Score unter allen Unternehmen erreicht. Unter den Top 10 mischen weitere Hotels mit.

Flaggschiff der Branche: Das Steigenberger Frankfurter Hof in Frankfurt am Main

Nachfrage

Das sind die Booking.com-Reisetrends für 2020

Das richtige Reiseziel auswählen: Dabei verlassen sich viele Verbraucher auf Bewertungen anderer

Ökologisch und sozial verträgliches Reisen gewinnt an Bedeutung. Inspirationen liefern die digitalen Medien.

Das richtige Reiseziel auswählen: Dabei verlassen sich viele Verbraucher auf Bewertungen anderer

Buchungsportale

Mehr Provision, besserer Platz?

Hochkaufen: Wer mehr Geld hinblättert, steht im Ranking weiter oben

Bei allen marktführenden Portalen können Hotels eine verbesserte Platzierung im Ranking erkaufen. Aber: Der Nutzer wird im Kleingedruckten aufgeklärt, dass für solche "Empfehlungen" Geld fließt.

Hochkaufen: Wer mehr Geld hinblättert, steht im Ranking weiter oben

Personalie

Neuer Geschäftsführer für Kurz-mal-weg.de

Neu bei Kurz mal Weg: Stephan Kloss leitet die Geschäfte dort gemeinsam mit Gunnar Asmussen

Der 33-Jährige Stephan Kloss wechselt von der Verkaufsabteilung von Best Western zu dem Kurzreiseportal.

Neu bei Kurz mal Weg: Stephan Kloss leitet die Geschäfte dort gemeinsam mit Gunnar Asmussen

Mice-Software

Spacebase übernimmt Okanda

Neue Liaison: Okanda kommt unter das Dach von Spacebase

Konsolidierung bei den Eventportalen: Okanda, spezialisiert auf die Vermittlung von Mice-Locations in Hotels, geht in der Berliner Firma Spacebase auf.

Neue Liaison: Okanda kommt unter das Dach von Spacebase

Kooperation

Marriott schließt exklusiven Deal mit Expedia Group

27 Stockwerke hoch: Das St. Regis Hong Kong. Es ist das 7000. Hotel des Marriott-Konzerns.

Die weltgrößte Hotelkette wird über die bestehenden Partnerschaften mit Veranstaltern hinaus Großhändler wie Bettenbanken nur noch über die Expedia-Tochter Expedia Partner Solutions beliefern.

27 Stockwerke hoch: Das St. Regis Hong Kong. Es ist das 7000. Hotel des Marriott-Konzerns.

Buchungsabwicklung

HRS übernimmt Conichi ganz – zugunsten smarter Bezahlprozesse

Maximilian Waldmann: „Datensicherheit und Payment sind die Basis, um ein Hotel rechtssicher zu betreiben.“

Der Hotelvermittler HRS Group will sich im Bereich Payment-Lösungen besser aufstellen und gründet dazu einen neuen Geschäftsbereich. Im Fokus stehen dabei Firmenkunden.

Maximilian Waldmann: „Datensicherheit und Payment sind die Basis, um ein Hotel rechtssicher zu betreiben.“

Insolvenz

Amoma meldet Insolvenz an

Ende einer Ära: Die Buchungsplattform Amoma ist pleite

Die Buchungsplattform ist zahlungsunfähig. Amoma gibt auf seiner Webseite dazu eine Erklärung ab und bittet Kunden, sich an das jeweilige Hotel zu wenden.

Ende einer Ära: Die Buchungsplattform Amoma ist pleite

Zahlungsrichtlinie

PSD2 stellt Hotelwebseiten auf die Probe

Mehr Schutz für den Verbraucher: Die neue Zahlungsrichtlinie erfordert eine zweifache Kundenerkennung

Wer Online-Zahlungen annimmt, muss bald eine zusätzliche Sicherheitsschranke einbauen. Hoteliers suchen nach Lösungen, um ihre Buchungsstrecken nicht zu verkomplizieren.

Mehr Schutz für den Verbraucher: Die neue Zahlungsrichtlinie erfordert eine zweifache Kundenerkennung

Buchungsportale

HRS bucht Gäste auf günstigere Raten um

Zimmer buchen, stornieren, und wieder buchen: Das macht HRS unter dem Stichwort "Rebooking" und sucht dabei günstigere Raten für die Reisenden

Wenn Hotels ihre Zimmerpreise kurzfristig senken, haben sie zu befürchten, dass das Portal dies an seine Kunden weitergibt - auch wenn diese eigentlich zu einer teureren Rate gebucht hatten.

Zimmer buchen, stornieren, und wieder buchen: Das macht HRS unter dem Stichwort "Rebooking" und sucht dabei günstigere Raten für die Reisenden

Expansion

HRS übernimmt Lido Group

Expansion in Australien: In Sydney beziehen die Mitarbeiter nun das HRS-Büro

Der Hotelsolutions-Anbieter expandiert in Australien und Neuseeland. Nach Minderheitsbeteiligung und Joint Venture im Jahr 2016 erfolgt nun die komplette Übernahme und Integration in HRS.

Expansion in Australien: In Sydney beziehen die Mitarbeiter nun das HRS-Büro

Umweltschutz

Reiseportale starten internationale Nachhaltigkeits-Initiative

Gründung von Travalyst: Prinz Harry, Herzog von Sussex, ist mit an Bord

Führende Mittler wie Tripadvisor, Booking.com und Ctrip wollen sich nun gemeinsam für nachhaltiges Reisen einsetzen. Geleitet wird die neue Initiative namens "Travalyst" von seiner Königlichen Hoheit.

Gründung von Travalyst: Prinz Harry, Herzog von Sussex, ist mit an Bord

Vertrieb

Fünf Tipps gegen Überbuchungen

Anfragen gehen fix ein: Bei mehreren Kanälen kann es durchaus passieren, dass ein Zimmer unbeabsichtigt doppelt vergeben wird.

Überbuchungen verursachen beim Hotel zusätzliche Kosten und bei betroffenen Gästen großen Ärger. Der Software-Anbieter Guestline gibt Tipps, wie Hoteliers ihre Auslastung besser managen können.

Anfragen gehen fix ein: Bei mehreren Kanälen kann es durchaus passieren, dass ein Zimmer unbeabsichtigt doppelt vergeben wird.

Online-Vertrieb

Hoteliers kämpfen gegen „Ratendisparität“

Ungewollte Rabatte: Wenn sie auf Vergleichsportalen wie Trivago oder Google erscheinen, kann das den betroffenen Hotelier viel Geld kosten.

Während sich derzeit mehrere Gerichte mit der Ratenparität beschäftigen, macht vielen Hoteliers inzwischen auch eine bestimmte Form der „Ratendisparität“ zu schaffen. Darunter versteht man im

Ungewollte Rabatte: Wenn sie auf Vergleichsportalen wie Trivago oder Google erscheinen, kann das den betroffenen Hotelier viel Geld kosten.

Vertriebstechnologien

Expedia setzt auf "Machine Learning"

Datengetriebene Analysen: Bei Expedia sollen Maschinen dadurch immer wieder dazulernen

Maschinelles Lernen (ML) und Künstliche Intelligenz (KI) bieten neue Chancen für den Hotelvertrieb. Davon will Expedia seine Hotelpartner nun überzeugen.

Datengetriebene Analysen: Bei Expedia sollen Maschinen dadurch immer wieder dazulernen

Booking.com-Studie

So will die Generation Z verreisen

Abenteuerlustig und Social-Media-affin: So charakterisiert die aktuelle Booking.com-Studie die junge Generation

Die 16- bis 24-Jährigen geben offenbar lieber Geld für Reisen als für materiellen Besitz aus. Und sie haben keine Probleme damit, allein auf Tour zu gehen.

Abenteuerlustig und Social-Media-affin: So charakterisiert die aktuelle Booking.com-Studie die junge Generation

Expedia-Analyse

Starke Nachfrage nach Zimmern an Nord- und Ostsee

Beliebtes Ziel: Die Nordseeküste lädt zum Verweilen ein

Das Frühjahr ist für Gastgeber an den deutschen Küsten offenbar gut gelaufen. Das stellt zumindest Expedia auf Basis seiner Nutzungsdaten fest.

Beliebtes Ziel: Die Nordseeküste lädt zum Verweilen ein

Online-Vertrieb

Verwirrung um neue Booking.com-AGB

Irritationen im Netz: Die neuen AGB von Booking konnten zunächst nicht abgerufen werden

Das Portal hat Hoteliers Veränderungen angekündigt, die jedoch nicht eingesehen werden konnten. Es beruft sich dabei auf ein EU-Urteil. Wirklich ändern wird sich offenbar aber wenig.

Irritationen im Netz: Die neuen AGB von Booking konnten zunächst nicht abgerufen werden