Carsten K. Rath


Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Carsten K. Rath in Singapur

Wie grün kann Luxus sein?

Grünes Schmuckstück in der Metropole: Die Fassade des Parkroyal on Pickering, Singapur.

Das Parkroyal on Pickering schreibt sich Nachhaltigkeit auf die Fahnen. Gleichzeitig muss es sich in einem Umfeld von exzellenten Luxushotels behaupten.Funktioniert dieser Spagat?

Grünes Schmuckstück in der Metropole: Die Fassade des Parkroyal on Pickering, Singapur.

Hotelexperte Carsten K. Rath kritisiert den Zustand des Adlon Kempinski Berlin

Mitte. Carsten K. Rath geht mit den Verantwortlichen des Hotels Adlon Kempinski Berlin hart ins Gericht und bekommt in den sozialen Netzwerken viel Zustimmung. In seiner Kolumne im Handelsblatt

Hotelkritik

Carsten K. Rath geht mit dem Adlon hart ins Gericht

Im Fokus: Carsten K. Rath kritisiert den Zustand des Hotel Adlon Kempinski Berlin

In einer Zeitungskolumne wirft der Hotelexperte Kempinski vor, zu wenig Liebe in das Berliner Traditionshaus zu stecken. Die Antwort des Adlon lässt nicht lange auf sich warten.

Im Fokus: Carsten K. Rath kritisiert den Zustand des Hotel Adlon Kempinski Berlin

Kolumne von Carsten K. Rath: Führungskompetenz

Brecht Eure Muster!

Carsten K. Rath: "Wir haben der grauen Vernunft und den Gewohnheiten zu lange das Ruder überlassen."

Raus aus der Komfortzone, rein ins Abenteuer: Führung muss emotionaler werden. Das fordert Carsten K. Rath in seiner neuen Kolumne.

Carsten K. Rath: "Wir haben der grauen Vernunft und den Gewohnheiten zu lange das Ruder überlassen."

Luxushotellerie

Wer wird Chef bei Kempinski?

Das Gran Hotel Kempinski Manzana La Habana in der Altstadt von Havanna ist das erste Kempinski auf Kuba

Mitte März wurde bekannt, dass CEO Markus Semer und sein Stellvertreter Colin Lubbe Kempinski verlassen. Wer wird Nachfolger? Die AHGZ spekuliert.

Das Gran Hotel Kempinski Manzana La Habana in der Altstadt von Havanna ist das erste Kempinski auf Kuba

Carsten K. Rath in Miami

American Psycho

Spektakuläre Architektur: Das W South Beach in Miami bietet Gästen der Penthouse-Suiten einen eigenen Pool mit Blick auf den Atlantik. Die Marke W gehört zu Marriott.

Im W Hotel South Beach gerät Carsten K. Rath an Servicekiller. Die Markeninhalte hätten Potenzial, doch die Umsetzung ist von Service Excellence weit entfernt. Zur Ehrenrettung eilt die Küche.

Spektakuläre Architektur: Das W South Beach in Miami bietet Gästen der Penthouse-Suiten einen eigenen Pool mit Blick auf den Atlantik. Die Marke W gehört zu Marriott.

Kolumne von Carsten K. Rath: Erfolgreiche Markenbildung durch Abgrenzung

Mut zur Nische!

Carsten K. Rath: "Wir sollten endlich wieder bereit sein zu polarisieren"

Die Hotellerie "benchmarkt" sich zu Tode. Das ewige Vergleichen macht uns alle immer gleicher. Was ist die Lösung? 

Carsten K. Rath: "Wir sollten endlich wieder bereit sein zu polarisieren"

Interview: Carsten K. Rath

"Erfolg bedeutet Freiheit"

Carsten K. Rath: "Wirklich erfolgreich sind wir erst, wenn wir selbst bestimmen, was das bedeutet"

Der Autor, Redner und frühere Hotelier Carsten K. Rath erklärt in einem neuen Buch, warum es nichts bringt, es jedem recht zu machen. 

Carsten K. Rath: "Wirklich erfolgreich sind wir erst, wenn wir selbst bestimmen, was das bedeutet"

Kolumne von Carsten K. Rath: Was Gäste wirklich wollen

Guter Service ist das beste Marketing

Carsten K. Rath: "Wenn Sie wollen, dass der Kunde in allererster Linie an Sie denkt, dann müssen Sie in allererster Linie an Ihren Kunden denken."

"Investiert nicht ins Marketing, investiert in Eure Kunden", fordert Kolumnist Carsten K. Rath. Service sei das Zauberwort, Digitalisierung hin oder her ...

Carsten K. Rath: "Wenn Sie wollen, dass der Kunde in allererster Linie an Sie denkt, dann müssen Sie in allererster Linie an Ihren Kunden denken."

KOLUMNE VON CARSTEN K. RATH: Was kommt nach dem Fachkräftemangel?

Die nächste Krise

Carsten K. Rath: "Die Initiative für mehr Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen muss vor allem aus den Unternehmen kommen – was der Staat hier anbieten kann, ist zu wenig und kommt zu spät"

Aufgrund der Digitalisierung werden Hunderttausende von Arbeitsplätzen zur Disposition stehen - ein riesiges Reservoir von Arbeitskräften für die Hotellerie, findet Kolumnist Carsten K. Rath.

Carsten K. Rath: "Die Initiative für mehr Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen muss vor allem aus den Unternehmen kommen – was der Staat hier anbieten kann, ist zu wenig und kommt zu spät"

KOLUMNE VON CARSTEN K. RATH: Richtig schulen und investieren

Gläserner Gast

Carsten K. Rath: "Die meisten Lösungen für Kundenfeedback liefern kaum relevante Ergebnisse – weil sie nerven und viel zu grob filtern"

Wie schön wäre es zu wissen, womit genau wir unsere Gäste tatsächlich begeistern und binden könnten. Geht nicht? "Geht doch!", sagt Kolumnist Carsten K. Rath.

Carsten K. Rath: "Die meisten Lösungen für Kundenfeedback liefern kaum relevante Ergebnisse – weil sie nerven und viel zu grob filtern"

Carsten K. Rath in Hamburg

Fontenay – die Tücken des Understatements

The Fontenay in Hamburg: Ausgefallene Architektur und Alsterblick.

Das im März eröffnete 5-Sterne-superior-Hotel hat viel Aufsehen erregt. Unser Autor und Hotelexperte Carsten K. Rath hat es kritisch unter die Lupe genommen.

The Fontenay in Hamburg: Ausgefallene Architektur und Alsterblick.

Kolumne von Carsten K. Rath: Mitarbeiter im Wandel motivieren

Sicherheit geht vor!

Carsten K. Rath: "Was Mitarbeiter in unsicheren Zeiten brauchen, ist Vertrauen in ihre Führung."

Ständig alles hinterfragen, neue Kompetenzen entwickeln, sich neu motivieren - für viele Mitarbeiter ist diese Art zu arbeiten ein Alptraum. Unser Kolumnist Carsten K. Rath sagt warum.

Carsten K. Rath: "Was Mitarbeiter in unsicheren Zeiten brauchen, ist Vertrauen in ihre Führung."

Kolumne von Carsten K. Rath: Zukunft der Hospitality

Weniger ist mehr? Nein!

Carsten K. Rath: "Früher lautete die Devise: draufpacken. Je mehr Sterne, desto höhere Preise, desto 'besser' das Image."

Es sei die Zeit statistikgetriebener Kopfgeburten, findet Kolumnist Carsten K. Rath. Niemand versuche mehr, das ultimative Hotel zu bauen. Vielleicht sei das smart. Doch eine Frage bleibt ... 

Carsten K. Rath: "Früher lautete die Devise: draufpacken. Je mehr Sterne, desto höhere Preise, desto 'besser' das Image."

Kolumne von Carsten K. Rath: Wandel der Gästebedürfnisse

Was heißt schon Luxus?

Luxus ist eines der Schlagworte in der Hotellerie. Doch für Hotels, die damit in erster Linie ihre Ausstattung meinen, wird das zunehmend zum Problem ... 

Carsten K. Rath auf Bali

Das beste Hotel ist gar kein Hotel

Ruhige Lage, aber gute Anbindung: Die Sahana Villas in Seminyak.

Böse Überraschung auf der Lieblingsinsel – das gebuchte 5-Sterne-Resort ist ein Alptraum. Die Rettung: Eine Luxus-Villa mitten in Seminyak, die sich auch noch als Schnäppchen entpuppt.

Ruhige Lage, aber gute Anbindung: Die Sahana Villas in Seminyak.

Kolumne von Carsten K. Rath: Angstgesteuerte Führung

Mein Chef, der Terrorist

Carsten K. Rath: "Ein Chef, der seinen Mitarbeitern nicht vertraut, hat Mitarbeiter, die sich nichts trauen"

Viele Führungskräfte glauben offenbar, Angst sei ein guter Berater. Doch Mitarbeiter, die Angst haben, setzen sich nicht für gemeinsame Ziele ein ...

Carsten K. Rath: "Ein Chef, der seinen Mitarbeitern nicht vertraut, hat Mitarbeiter, die sich nichts trauen"

Carsten K. Rath in London

Citizen M - You get what you pay for?

Die neue Sprache der Luxushotellerie: Citizen M – Tower of London bietet außer der tollen Lage sehr großzügige öffentliche Bereiche. Die Zimmer jedoch sind klein. Foto Hotel

Das Hotel Citizen M – Tower of London wirbt offensiv mit „Luxury for less” – und das in einer der besten Lagen Londons. Was ist dran am Versprechen?

Die neue Sprache der Luxushotellerie: Citizen M – Tower of London bietet außer der tollen Lage sehr großzügige öffentliche Bereiche. Die Zimmer jedoch sind klein. Foto Hotel

Kolumne von Carsten K. Rath: Service der Zukunft

Digitale Schnellsch(l)üsse

Carsten K. Rath: "Digitale Lösungen machen dort Sinn, wo sie die Menschen bei mehr Begegnungsqualität unterstützen."

Abwarten mit der Digitalisierung ist auch in Hospitality und Gastronomie die falsche Taktik. Doch Vorsicht, wer es nicht richtig anfängt, kann sich damit auch die Ursuppe von Service versalzen.

Carsten K. Rath: "Digitale Lösungen machen dort Sinn, wo sie die Menschen bei mehr Begegnungsqualität unterstützen."

Carsten K. Rath in Österreich

Eingeschneit und Spaß dabei

Bilderbuch-Panorama: Das erleben Gäste des 5-Sterne-Hauses Thurnher‘s Alpenhof am Arlberg.

Kleinere alpine Hotels umweht oft der Ruf, angestaubt zu sein. Thurnher’s Alpenhof in Zürs am Arlberg räumt mit diesem Vorurteil auf.

Bilderbuch-Panorama: Das erleben Gäste des 5-Sterne-Hauses Thurnher‘s Alpenhof am Arlberg.