Finanzierung


Finanzierung

Bankgespräche, Förderprogramme, Sicherheiten: in diesem Themenkanal erfahren Sie, wie Sie als Hotelier oder Gastronom Ihre finanzielle Zukunft sichern können.

 

Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Finanzierung

ahgzplus_logo In neun Schritten zum perfekten Businessplan

Steigender Umsatz, sinkende Kosten: Das funktioniert in der Gastronomie meist nur mit einem ausgefeilten Konzept.

Geldbedarf für eine neue Geschäftsidee oder die Neuausrichtung nach der Krise? Ein guter Businessplan ist dafür das A und O. Unser Experte Gerold Dawidowsky erläutert, wie es geht.

Steigender Umsatz, sinkende Kosten: Das funktioniert in der Gastronomie meist nur mit einem ausgefeilten Konzept.

Corona-Exit

Accor erhält Kredit von halber Milliarde Euro

Sébastien Bazin, CEO von Accorhotels

Der französische Hotelkonzern hat sich in der Coronakrise eine Kreditlinie in Höhe von 560 Mio. Euro gesichert. Accor sieht darüber hinaus erste Anzeichen für eine Entspannung der Lage.

Sébastien Bazin, CEO von Accorhotels

Corona-Exit

ahgzplus_logo HGV-Chef Manfred Pinzger: "Wir brauchen einen ungehinderten Reiseverkehr"

Manfred Pinzger: "Europa muss sich jetzt beweisen. Es darf nicht zu Einzellösungen kommen."

Der Präsident des Hotelier- und Gastwirteverbands Südtirol (HGV) spricht mit ahgz-Redakteurin Isabel Diez über den Start der Branche, Wirtschaftlichkeit sowie möglichen Sommertourismus.

Manfred Pinzger: "Europa muss sich jetzt beweisen. Es darf nicht zu Einzellösungen kommen."

Mietrecht

Müssen Wirte jetzt Pacht zahlen?

In vielen Fällen sind Hoteliers und Gastronomen Mieter oder Pächter. Doch wie sollen sie ihre Pachten bezahlen, wenn die Einnahmen infolge der Coronakrise gegen null gehen? Die Bundesregierung hat

Förderung

Neue Kredite für den Mittelstand

Die Bundesregierung hat einen weiteren umfassenden Schutzschirm für den Mittelstand gespannt und eine Förderlücke geschlossen. Damit werden Betriebe von mehr als zehn beziehungsweise mehr als 50

Corona-Hilfe

Bund plant weitergehenden KfW-Schnellkredit für den Mittelstand

Hilfe für den Mittelstand: Nach der Krise sollen Unternehmen wieder durchstarten können

Die Bundesregierung will bei den angekündigten zusätzlichen Corona-Hilfen für Unternehmen Kredite von bis zu 800.000 Euro pro Firma mit einer hundertprozentigen Staatshaftung absichern.

Hilfe für den Mittelstand: Nach der Krise sollen Unternehmen wieder durchstarten können

Kreditvergabe

Mittelstand - Bundesregierung bessert nach

Neue Richtung: Die Bundesregierung will für den Mittelstand doch noch nachbessern

Geplant ist, Förderkredite für mittelständische Firmen für eine begrenzte Zeit mit einer 100-prozentigen Staatshaftung abzusichern.

Neue Richtung: Die Bundesregierung will für den Mittelstand doch noch nachbessern

Video: ahgz talks

ahgzplus_logo Urban Uttenweiler: "Kosten einfach weiterzugeben ist nicht die Lösung"

Urban Uttenweiler: "Transparenz und Digitalisierung helfen"

Mit der ahgz spricht der Vorstandsvorsitzende der HGK über die Situation seiner Mitglieder und darüber, was die Genossenschaft für sie tut. Außerdem nimmt er sich das Thema Solidarität zur Brust.

Urban Uttenweiler: "Transparenz und Digitalisierung helfen"

Coronakrise

ahgzplus_logo Berliner Etat für Corona-Hilfen aufgebraucht, erste Gelder kommen an

Es läuft: Betriebe melden Geld auf dem Konto.

Bis Dienstagabend hat die Investitionsbank IBB rund 900 Millionen Euro Hilfen ausgezahlt. Nun gibt es eine Antragspause. Ab Montag soll es dann mit dem Bundesprogramm weitergehen.

Es läuft: Betriebe melden Geld auf dem Konto.

Förderkredite

Sparkassenchef: KfW-Programm hat Lücken

Wie gewonnen, so zerronnen: Was Förderkredite angeht, scheint die Branche eher schlechte Karten zu haben

Das bisherige staatliche Nothilfeprogramm reicht aus Bankersicht nicht aus. Diese Aussage deckt sich mit der Forderung der Verbände nach einem Nothilfefonds für den Mittelstand im Gastgewerbe.

Wie gewonnen, so zerronnen: Was Förderkredite angeht, scheint die Branche eher schlechte Karten zu haben

Hilfsprogramme – Eine Übersicht

Erste Soforthilfen fließen

Bayern zahlt Soforthilfe aus: 140.000 Anträge sind branchenübergeifend schon gestellt worden.

Notleidende Unternehmen will der Bund so schnell wie möglich stützen. Bayern zahlt bereits Direkthilfen. Die Verbände fordern weitere Hilfen für den Mittelstand.

Bayern zahlt Soforthilfe aus: 140.000 Anträge sind branchenübergeifend schon gestellt worden.

Video: ahgz talks

ahgzplus_logo Prof. Dr. Christian Buer: Die Kosten der Hotels auf Null setzen

Prof. Dr. Christian Buer: "Die Coronakrise hat den Wandel im Verhalten der Menschen beschleunigt."

Neues digitales VIDEOFORMAT der ahgz - der Head of Tourism Management, Hochschule Heilbronn, bezieht Stellung zu den Hilfsmaßnahmen in der Coronakrise und wagt einen Blick in die Zukunft.

Prof. Dr. Christian Buer: "Die Coronakrise hat den Wandel im Verhalten der Menschen beschleunigt."

Wegen Coronakrise

Verbände fordern eigenes Nothilfeprogramm für das Gastgewerbe

Fordern weitere Hilfsmaßnahmen: Die Verbände Dehoga und IHA

Mittelständische Hotels, Restaurants und Caterer drohen laut DEHOGA und IHA durch das Raster des großen Hilfspakets zu fallen.

Fordern weitere Hilfsmaßnahmen: Die Verbände Dehoga und IHA

Video: ahgz talks

ahgzplus_logo Alexander Aisenbrey: Die Krise bietet eine einmalige Gelegenheit

Neues digitales VIDEOFORMAT der ahgz - der Geschäftsführer des Öschberghof und Vorsitzender von Fair Job Hotels spricht über Folgen und Chancen der Coronakrise für die Branche.

Gastgewerbe in Existenznot

Dehoga Landesverbände fordern schnelle Hilfe

Von "Tote Hose" bis "Shotdown": In Deutschlands Restaurants lässt sich derzeit kaum etwas erwirtschaften

Die finanziellen Reserven vieler Betriebe seien bereits aufgebraucht, mahnt der Dehoga-Landesvorsitzende Fritz Engelhardt an. Der Dehoga Nordrhein-Westfalen spricht von einem "künstlichen Koma".

Von "Tote Hose" bis "Shotdown": In Deutschlands Restaurants lässt sich derzeit kaum etwas erwirtschaften

Coronakrise

Baden-Württemberg passt Restaurantschließungen nochmals an

Leere Tische: Dieses Bild bietet sich sonst nur bei Regenwetter

Verwirrung gab es zunächst über die Geltungsdauer, jetzt ist klar: Gaststätten bleiben vorerst bis 19. April geschlossen. Der Dehoga Baden-Württemberg kritisiert das deutschlandweite "Regelchaos".

Leere Tische: Dieses Bild bietet sich sonst nur bei Regenwetter

Gastgewerbe in der Coronakrise

Hier können Sie jetzt finanzielle Hilfen beantragen

Orientierung: Zurzeit gibt es verschiedene Möglichkeiten, an Kredite zu kommen, die auch noch erweitert werden. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Viele Hotels und Restaurants in Deutschland stehen wirtschaftlich derzeit am Rande des Abgrunds. Auf welche staatlichen Fördermittel können Betriebe jetzt zurückgreifen?

Orientierung: Zurzeit gibt es verschiedene Möglichkeiten, an Kredite zu kommen, die auch noch erweitert werden. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Whitepaper zum Download

Coronakrise - Finanzen checken, Probleme anpacken

Nicht verzweifeln, sondern informieren!

Betriebe sind in besonderem Ausmaß mit wirtschaftlichen Einbußen konfrontiert. Bei ernsten Schwierigkeiten ist ein klarer Plan umso wichtiger.

Nicht verzweifeln, sondern informieren!

Kreditvergabe

ahgzplus_logo "Unbegrenzt" nicht mit "ungeprüft" verwechseln!

Hilferuf: Das Gastgewerbe benötigt dringend finanzielle Mittel

"Kredite ohne Grenzen" hat die Bundesregierung zugesagt. Wie Betriebe jetzt vorgehen sollen erläutert Erich Nagl, Leiter ETL ADHOGA.

Hilferuf: Das Gastgewerbe benötigt dringend finanzielle Mittel

Coronakrise

Bundesregierung sagt "Kredite ohne Grenzen" zu

Branche unter Druck: Das Gastgewerbe braucht schnell finanzielle Unterstützung

Ein umfassendes Maßnahmenpaket soll ein Schutzschirm für Beschäftigte und Unternehmen ergeben.

Branche unter Druck: Das Gastgewerbe braucht schnell finanzielle Unterstützung