Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Im Porträt: Jan-Patrick Krüger

Der Marathon-Mann

Jan-Patrick Krüger: „Ich hatte das Gefühl, dass ich zu dieser Branche passe und sie zu mir"

Jan-Patrick Krüger ist General Manager im Hotel Berlin, Berlin. Die AHGZ hat den leidenschaftlichen Marathon-Läufer in Berlin besucht.

Jan-Patrick Krüger: „Ich hatte das Gefühl, dass ich zu dieser Branche passe und sie zu mir"

Hotelier

Hotelservice per Fingertipp

Die Zukunft ist jetzt: Ob mit dem Smartphone bezahlen oder einchecken – immer mehr Hotels setzen auf technische Lösungen, um ihre Gäste zu überraschen Bilder: Julia Timm/Shutterstock.com

Tablets statt Gästemappe, Smartphone statt Zimmerschlüssel, App statt Fernbedienung: Die Hotellerie begegnet dem veränderten Nutzungsverhalten der Gäste mit neuen

technischen Lösungen.

Die Zukunft ist jetzt: Ob mit dem Smartphone bezahlen oder einchecken – immer mehr Hotels setzen auf technische Lösungen, um ihre Gäste zu überraschen Bilder: Julia Timm/Shutterstock.com

Hotelier

„Tagungen sind ein entscheidender Umsatzfaktor“

Dietmar Eberl: „Investieren, wenn Ersatzbeschaffungen anstehen“

Dietmar Eberl, Geschäftsführer vom Hoteltechnik-Spezialisten Roombase, über Entwicklungen in der Tagungstechnik, digitale Konferenzboards und darüber, wie sich Teilnehmer interaktiv am Seminar

Dietmar Eberl: „Investieren, wenn Ersatzbeschaffungen anstehen“

Aufreger des Monats

Wo Gesundheit aufhört und Schönheit anfängt

Die Diskussionen um die Mehrwertsteuer reißen einfach nicht ab. Im Gegenteil: Zurzeit sind sie sogar äußerst „hitzig“ – denn Bund und Länder verhandeln gerade über die Besteuerung von

Fragebogen

Margarete Schultes

Gute und motivierte Mitarbeiter – das ist für Margarete Schultes, Direktorin im Hotel La Villa, der Schlüssel zum Erfolg. Bereits seit zehn Jahren ist die Hotelmanagerin für das Hotel am

Hotelier

Erinnerungen vom Frühstückstisch

Paradies für Brotfans: In der hoteleigenen Bäckerei des Insellofts Norderney bestellen viele Gäste vor ihrer Abreise noch schnell einen Vorrat an Brot und BrötchenFoto: Hotel

Ob besondere Brotsorten oder speziell gerösteter Kaffee: Hotels, die beim Frühstück individuelle Akzente setzen, kommen bei den Gästen gut an.

Paradies für Brotfans: In der hoteleigenen Bäckerei des Insellofts Norderney bestellen viele Gäste vor ihrer Abreise noch schnell einen Vorrat an Brot und BrötchenFoto: Hotel

Hotelier

Prädikat für gutes Frühstück

Alleinstellungsmerkmal: Ein gutes Frühstück sollten sich Hoteliers zertifizieren lassenFotos: MaraZe/Shutterstock.com, Unternehmen

Hotels können sich mit dem „Best-Breakfast“-Gütesiegel zertifizieren lassen. Das gibt Gästen Orientierung, in welchen Häusern sie ein besonders tolles Frühstück erwartet.

Alleinstellungsmerkmal: Ein gutes Frühstück sollten sich Hoteliers zertifizieren lassenFotos: MaraZe/Shutterstock.com, Unternehmen

Hotelier

„Vielfalt ist Trend“

Judith Toleikis: „Inszenierung ist ein wichtiges Thema“ Foto: Unternehmen

Judith Toleikis, Senior Brand Managerin bei Nestlé Schöller, über den großen Auftritt von kleinen Brötchen, neue Croissant-Konzepte und winterliche Spezialitäten.

Judith Toleikis: „Inszenierung ist ein wichtiges Thema“ Foto: Unternehmen

Anreger des Monats

Was Gästen lieb und teuer ist

Porsche und Louis Vuitton seien nicht mehr trendy, titelte die Wirtschaftswoche bereits im vergangenen Jahr. Jetzt verortet auch eine neue Studie des Gottlieb Duttweiler Institute (GDI) den Luxus im

Fragebogen

Martin Kirsch

Martin Kirsch (40) hat die Hotellerie von der Pike auf gelernt. Nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann im Yachthotel Chiemsee in Prien und einem Traineeship in der Controlling-Abteilung des

Hotelier

Erinnerungen vom Frühstückstisch

Paradies für Brotfans: In der hoteleigenen Bäckerei des Insellofts Norderney bestellen viele Gäste vor ihrer Abreise noch schnell einen Vorrat an Brot und BrötchenFoto: Hotel

Ob besondere Brotsorten oder speziell gerösteter Kaffee: Hotels, die beim Frühstück individuelle Akzente setzen, kommen bei den Gästen gut an.

Paradies für Brotfans: In der hoteleigenen Bäckerei des Insellofts Norderney bestellen viele Gäste vor ihrer Abreise noch schnell einen Vorrat an Brot und BrötchenFoto: Hotel

Hotelier

Prädikat für gutes Frühstück

Alleinstellungsmerkmal: Ein gutes Frühstück sollten sich Hoteliers zertifizieren lassenFotos: MaraZe/Shutterstock.com, Unternehmen

Hotels können sich mit dem „Best-Breakfast“-Gütesiegel zertifizieren lassen. Das gibt Gästen Orientierung, in welchen Häusern sie ein besonders tolles Frühstück erwartet.

Alleinstellungsmerkmal: Ein gutes Frühstück sollten sich Hoteliers zertifizieren lassenFotos: MaraZe/Shutterstock.com, Unternehmen

Fragebogen

Martin Kirsch

Martin Kirsch (40) hat die Hotellerie von der Pike auf gelernt. Nach seiner Ausbildung zum Hotelfachmann im Yachthotel Chiemsee in Prien und einem Traineeship in der Controlling-Abteilung des

Hotelier

„Vielfalt ist Trend“

Judith Toleikis: „Inszenierung ist ein wichtiges Thema“ Foto: Unternehmen

Judith Toleikis, Senior Brand Managerin bei Nestlé Schöller, über den großen Auftritt von kleinen Brötchen, neue Croissant-Konzepte und winterliche Spezialitäten.

Judith Toleikis: „Inszenierung ist ein wichtiges Thema“ Foto: Unternehmen

Anreger des Monats

Was Gästen lieb und teuer ist

Porsche und Louis Vuitton seien nicht mehr trendy, titelte die Wirtschaftswoche bereits im vergangenen Jahr. Jetzt verortet auch eine neue Studie des Gottlieb Duttweiler Institute (GDI) den Luxus im

Hotelier

Kids, Teens und Wellness

Immer mehr Familien interessieren sich für Wellnessferien. Das eröffnet Hoteliers eine zukunftsweisende Nische. Damit die gemeinsame Erholungszeit jedoch nicht in Stress ausartet, sollten Anbieter ein paar Dinge beachten.

Hotelier

Tashi Takang führt seine Mitarbeiter mit Respekt und Anerkennung Bescheiden und aufrichtig

Ein Menschenfreund: Tashi Takang mag es nicht formell. Probleme klärt er mit Mitarbeitern gern in einem persönlichen Gespräch

Tashi Takang läuft leichten Schrittes durch die elegante Empfangshalle des Park Hyatt Hamburg.

Ein Menschenfreund: Tashi Takang mag es nicht formell. Probleme klärt er mit Mitarbeitern gern in einem persönlichen Gespräch

Hotelier

Gäste sehnen sich nach einer Auszeit

08/15-Behandlungen im Spa sind out. Der Wellness-Gast von heute wünscht sich eine individuell betreute

Auszeit, die ihm dabei helfen soll, seine Lebensqualität zu verbessern. Wie sich die Branche darauf einstellt.

Hotelier

„Simple Rabatte sind tabu“

Praxisnah: Thomas Zimmermann von Spa-Relaunch war lange Spa-Manager im Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe

Yield-Management (Ertragsmanagement) ist bei Flugreisen und in der Autovermietung weit verbreitet. Im Spa-Business wird es von Experten zwar empfohlen, aber nur selten angewendet. Die Branchenkenner Wilfried Dreckmann, Raoul Kroehl und Thomas Zimmermann erklären, wie Yield-Management im Spa

richtig funktioniert.

Praxisnah: Thomas Zimmermann von Spa-Relaunch war lange Spa-Manager im Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe

Hotelier

„Aus Cross-Selling-Gründen sind alle Hotelmitarbeiter ab und zu Gast in unserem Spa“

Viele unserer Stammgäste schätzen es, mindestens eine Woche vor Anreise mit mir oder der Spa-Rezeptionistin zu telefonieren, um ihren Behandlungsplan nach den aktuellen Bedürfnissen abzustimmen.