Kassensysteme


Kassensysteme

Sie dienen nicht mehr nur zum Kassieren, sondern helfen auch bei der Buchführung und beim Management: Moderne Kassensysteme können den Gastronomen jederzeit anzeigen, welche Produkte sich besonders gut verkaufen und welche möglicherweise aus dem Angebot herausgenommen werden sollten. Die Systeme laufen dabei heutzutage nicht mehr nur auf herkömmlicher Kassen-Hardware, sondern auch auf Tablet-PCs und Mobil-Geräten. Letztere eignen sich auch für die Aufnahme von Bestellungen im Service.

Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Vertriebstechnologien

Expedia setzt auf "Machine Learning"

Datengetriebene Analysen: Bei Expedia sollen Maschinen dadurch immer wieder dazulernen

Maschinelles Lernen (ML) und Künstliche Intelligenz (KI) bieten neue Chancen für den Hotelvertrieb. Davon will Expedia seine Hotelpartner nun überzeugen.

Datengetriebene Analysen: Bei Expedia sollen Maschinen dadurch immer wieder dazulernen

Reservierungsportale

Quandoo und Open Table kooperieren

Schneller zum Restauranttisch: Das verspricht die neue Zusammenarbeit zweier Restaurantportale

Gemeinsam wollen die beiden Plattformen zum weltweiten Marktführer aufsteigen. Restaurants der beiden Portale werden künftig sowohl bei Quandoo als auch bei Open Table reservierbar sein.

Schneller zum Restauranttisch: Das verspricht die neue Zusammenarbeit zweier Restaurantportale

Bitkom-Umfrage

Deutsche hängen nicht mehr so sehr am Bargeld

Bei vielen die erste Wahl: Eine Chipkarte zum Bezahlen

Eine breite Mehrheit möchte inzwischen überall die Möglichkeit bekommen, elektronisch zu bezahlen – darunter auch viele ältere Kunden.

Bei vielen die erste Wahl: Eine Chipkarte zum Bezahlen

Jederzeit Zugriff auf die Rechnungen

Im App Store gibt es jetzt für alle Kunden des Progros-Einkaufspools die Progros-App in der iOS- wie auch Android-Version für das digitale Rechnungsportal. Kunden der Einkaufsgesellschaft können

Termine

Gemeinsames Event von HSMA und IHA zur Zahlungsrichtlinie 2

Risiko Kartenzahlung: Hier müssen diverse Vorgaben beachtet werden

Ab Mitte September gelten neue Anforderungen für Kartenzahlungen. Zwei führende Hospitality-Verbände wollen mit Informationsveranstaltungen für Aufklärung sorgen.

Risiko Kartenzahlung: Hier müssen diverse Vorgaben beachtet werden

Software

Serenata heißt jetzt Next Guest CRM

360-Grad-Blick auf die Gästewünsche: Das verspricht das System Next Guest dank mehrerer Tools

Das Customer-Relationship-Management-System (CRM) will sich mit erweiterten Funktionen auf dem Software-Markt positionieren.

360-Grad-Blick auf die Gästewünsche: Das verspricht das System Next Guest dank mehrerer Tools

Software

Customer Alliance und Toocan fusionieren

Gehen nun gemeinsame Wege: Moritz Klussmann, CEO Customer Alliance, und Tobias Freund, CEO Toocan

Damit konsolidiert sich der Markt der Tools zum Bewertungsmanagement. Gemeinsam wollen die beiden Partner global expandieren.

Gehen nun gemeinsame Wege: Moritz Klussmann, CEO Customer Alliance, und Tobias Freund, CEO Toocan

Software

Trustyou mit neuer Lösung speziell für Restaurants

Kundenfeedback richtig auswerten: Das bietet das System von Trustyou jetzt auch für Gastronomen

Der Software-Zulieferer hatte bisher vor allem Hotels das Bewertungsmanagement erleichtert. Jetzt analysiert er auch das Feedback für die Gastro.

Kundenfeedback richtig auswerten: Das bietet das System von Trustyou jetzt auch für Gastronomen

Online-Reservierung

Freie Tische bei Google finden

Universeller Dienstleiters: Um Google kommt kaum noch jemand herum

Kunden können nun direkt aus dem Suchergebnis heraus einen Tisch buchen. Google kooperiert dazu mit diversen Gastro-Portalen. All das könnte aber erhöhte Abhängigkeiten mit sich bringen.

Universeller Dienstleiters: Um Google kommt kaum noch jemand herum

Guestline-Studie

Gäste erwarten kostenfreie Storno-Möglichkeit

Kurzfristig umentscheiden: Das machen weiterhin viele Leute, die ein Hotelzimmer gebucht haben

Der Wunsch nach Flexibilität beeinflusst das Buchungsverhalten. Für viele Reisende ist die kostenfreie Absage-Option genauso wichtig wie das Ambiente im Hotel.

Kurzfristig umentscheiden: Das machen weiterhin viele Leute, die ein Hotelzimmer gebucht haben

Mice-Portale

Accor dockt mehr als 1600 Hotels an Meetago an

Buchbar in Echtzeit: Das macht Meetago auch im Meetingbereich möglich

Der Hotelkonzern und die Software-Dienstleister besiegeln eine engere Zusammenarbeit. Das soll Buchungen und Management von Tagungen deutlich erleichtern.

Buchbar in Echtzeit: Das macht Meetago auch im Meetingbereich möglich

Personalie

Orderbird erweitert Führungsspitze

Neu bei Orderbird: David Feichter

Payment-Experte David Feichter wird zum Chief Product Officer, Technik-Experte Frank Schlesinger wird zum Chief Technology Officer berufen.

Neu bei Orderbird: David Feichter

Event-Rückblick

So war der 3. Vioma-Online-Marketing-Gipfel

Prominenter Gast bei Vioma: Die Schweizer-Spitzenköchin Meta Hiltebrand

Der Technologie-Dienstleister wertet sein zweitägiges Event als Erfolg. Rund 200 Teilnehmer waren dazu nach Offenburg gekommen, darunter viele Hoteliers.

Prominenter Gast bei Vioma: Die Schweizer-Spitzenköchin Meta Hiltebrand

Meldescheine

Der digitale Check-in beißt auf Papier

Smarter Service: Bei den Ruby Hotels kann der Gast auf einem Tablet an der Bar einchecken.

Einchecken, dann ankommen und direkt aufs Zimmer. So sieht vielerorts ein innovativer digitaler Check-in aus, bei dem der Gast die Rezeption nicht mehr aufsuchen muss. Zahlreiche Apps und

Smarter Service: Bei den Ruby Hotels kann der Gast auf einem Tablet an der Bar einchecken.

Interview: Michel Sievers, 42 GmbH

„Es fehlt an Vernetzung“

Michel Sievers: „Künftig wird es wichtig für den Hotelier, Herr der eigenen Daten zu sein und diese Daten aus allen Systemen gemeinsam nutzbar zu machen.“

Der Software-Experte spricht mit AHGZ-Autor Hartmut Camphausen über Mängel bei der IT-Nutzung im Hotel, den aktuellen Stand in puncto Sicherheit und über die EDV-Systeme der Zukunft.

Michel Sievers: „Künftig wird es wichtig für den Hotelier, Herr der eigenen Daten zu sein und diese Daten aus allen Systemen gemeinsam nutzbar zu machen.“

Produktentwicklungen

Von der App bis zur Zeitplanung

Komfortable Selbstbedienung: Software-Dienste für den Gast, wie hier von Betterspace, entlasten die Rezeption.

Die Software-Schmieden bringen Neues und erweitern ihre Programmfunktionen. Große Themen sind die Kommunikation mit dem Gast, Verwaltungshilfen, Datenschutz und IT-Sicherheit.

Komfortable Selbstbedienung: Software-Dienste für den Gast, wie hier von Betterspace, entlasten die Rezeption.

Hotelsoftware

Mehr Überblick, mehr Kommunikation

Leistungen buchen in Eigenregie: Der Gast wird immer autonomer. Das verschafft den Mitarbeitern Zeit für andere Arbeiten.

Neue Software für Hotels hat viele Verbesserungen im Detail zu bieten. Routinearbeiten wie der Check-in können per App erledigt werden. Sicherheit und Datenschutz sind im Fokus.

Leistungen buchen in Eigenregie: Der Gast wird immer autonomer. Das verschafft den Mitarbeitern Zeit für andere Arbeiten.

Software

Infor übernimmt Sales- und Catering-Lösung

Neue Cloud-Services für den F&B-Bereich: Software-Spezialist Infor erweitert sein Portfolio

Mit den Tools von Reserve Interactive erweitert das Unternehmen sein Software-Angebot für die Hospitality-Branche.

Neue Cloud-Services für den F&B-Bereich: Software-Spezialist Infor erweitert sein Portfolio

Hotelsoftware

Besser planen und den Gast einbinden

Selbst ist der Gast: Mit der passenden Software - hier von Gastronovi - können Hotelleistungen vom Zimmer aus bestellt oder gebucht werden.

Die Software-Entwickler bringen viel Neues und erweitern ihre Programmfunktionen. Wichtige Themen sind Verwaltungs-Tools, Gäste-Apps und Datensicherheit.

Selbst ist der Gast: Mit der passenden Software - hier von Gastronovi - können Hotelleistungen vom Zimmer aus bestellt oder gebucht werden.

Direktvertrieb

Kleine Details, große Wirkung

Frühstück inklusive: Mit besonderen Services können Hoteliers in den Beschreibungen auf ihrer Webseite punkten.

Der Gast will wissen, worauf er sich beim Buchen einlässt. Hoteliers sollten prüfen, wie sie die Zimmer auf der Webseite beschreiben. Laut einer Studie lässt sich dabei einiges optimieren.

Frühstück inklusive: Mit besonderen Services können Hoteliers in den Beschreibungen auf ihrer Webseite punkten.