L’Art de Vivre


Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Interview: Michael Jantscher (27), Gewinner "Preis für Große Gastlichkeit 2019"

„Zurzeit findet ein Wandel statt“

Der Stellvertretende Restaurantleiter im Lakeside des Fontenay Hamburg spricht im AHGZ-Interview über die Entwicklung im Service und seine Zukunft.

Wettbewerb

Mit Empathie und Wissen zum Sieg

Die drei Besten: (von links) Friederike Winkelmann (3. Platz), Michael Jantscher (1. Platz) und Katharina Garella (2. Platz).

Berlin. „Ich freue mich riesig und bin überwältigt von der großen Ehre. Der Wettbewerb war eine echte Herausforderung für mich, denn es kommt die ganze Bandbreite des Berufs zum Tragen.“ Das

Die drei Besten: (von links) Friederike Winkelmann (3. Platz), Michael Jantscher (1. Platz) und Katharina Garella (2. Platz).

Preise & Trophäen

Das ist der Gewinner des „Preis für Große Gastlichkeit“

Große Freude: Der Gewinner Michael Jantscher vom Hotel The Fontenay in Hamburg (Mitte), die Zweitplatzierte Katharina Garella (ebenfalls The Fontenay, rechts) und Friederike Winkelmann vom Hotel-Restaurant Erbprinz in Ettlingen

Michael Jantscher vom The Fontenay Hotel in Hamburg hat die Jury des Wettbewerbs in Berlin überzeugt und ist Gastgeber des Jahres 2019.

Große Freude: Der Gewinner Michael Jantscher vom Hotel The Fontenay in Hamburg (Mitte), die Zweitplatzierte Katharina Garella (ebenfalls The Fontenay, rechts) und Friederike Winkelmann vom Hotel-Restaurant Erbprinz in Ettlingen

Wettbewerb

Erfahrung bringt den Sieg

Sieger mit Präsident: (von links)Christoph Kollmeier (1. Platz), Anna Kauker (2. Platz), der Präsident von L’Art de Vivre, Hans Stefan Steinheuer, sowie Florian Kuzler (3. Platz).

Berlin. Nach 13 Stunden fordernden Wettbewerbs im Hotel Palace Berlin stand fest: Der Gastgeber des Jahres 2017 heißt Christoph Kollmeier. Der 34-Jährige ist Gastronomischer Leiter im Bellevue

Sieger mit Präsident: (von links)Christoph Kollmeier (1. Platz), Anna Kauker (2. Platz), der Präsident von L’Art de Vivre, Hans Stefan Steinheuer, sowie Florian Kuzler (3. Platz).

Personalie

L’Art de Vivre Residenzen mit neuer Spitze

Vorstand und Mitglieder von L'Art de Vivre: (von links) Jörg Sackmann, Hans Stefan Steinheuer, Otto Fehrenbacher, Hubert Obendorfer, Klaus Sieker, Harald Rüssel, Jörg Müller, Michael L. Pietzsch und Hans-Joachim Niermann

Sternekoch Hans Stefan Steinheuer ist neuer Präsident der Vereinigung von Gourmet-Residenzen.

Vorstand und Mitglieder von L'Art de Vivre: (von links) Jörg Sackmann, Hans Stefan Steinheuer, Otto Fehrenbacher, Hubert Obendorfer, Klaus Sieker, Harald Rüssel, Jörg Müller, Michael L. Pietzsch und Hans-Joachim Niermann

Preis für Große Gastlichkeit

Mit 25 bester Gastgeber 2016

Die Sieger und der Präsident: (von links) Tanja Fried vom Seehotel Niedernberg/Bayern (2. Platz), Urs Gnotke vom Hotel Breidenbacher Hof in Düsseldorf (1. Platz), L‘Art-de-Vivre-Vorsitzender Klaus Sieker und Janina Kraft vom Schlosshotel Velden in Österre

Berlin. Mit schlechtem Gewissen, ist er zum Finale nach Berlin gereist und hat doch mit deutlichem Vorsprung den Titel „Gastgeber des Jahres 2016“ geholt. Urs Gnotke, Chef de Rang im Hotel

Die Sieger und der Präsident: (von links) Tanja Fried vom Seehotel Niedernberg/Bayern (2. Platz), Urs Gnotke vom Hotel Breidenbacher Hof in Düsseldorf (1. Platz), L‘Art-de-Vivre-Vorsitzender Klaus Sieker und Janina Kraft vom Schlosshotel Velden in Österre

Wettbewerb

Jetzt bewerben für den Preis für Große Gastlichkeit

Praxisteil: Im Finale am Wettbewerbsabend geht ums Handwerk und den Umgang mit dem Gast

Jede Servicekraft bis 35 Jahre kann beim Wettbewerb von L’Art de Vivre mitmachen. Es winken wertvolle Preise und öffentliche Beachtung.

Praxisteil: Im Finale am Wettbewerbsabend geht ums Handwerk und den Umgang mit dem Gast