Martin Rahmann


Verfeinern Sie das Ergebnis mit diesen Filtern

Es stehen im Moment keine Filter zur Verfügung

Landtagsrestaurant

Im Zeitfür treffen sich Politiker und Bürger

Offener Grundriss: Das Restaurant Zeitfür in Hannover

Die neue Gastronomie im niedersächsischen Landtag will mit gehobener Küche, kommunikativer Atmosphäre und toller Lage begeistern.

Offener Grundriss: Das Restaurant Zeitfür in Hannover

Personalie

Martin Rahmann wird weltweiter FCSI-Präsident

Martin Rahmann: Jahrelang an der Spitze des deutschen Verbandes

Martin Rahmann war bereits jahrelang President des Foodservice Consultants International Deutschland-Österreich gewesen.

Martin Rahmann: Jahrelang an der Spitze des deutschen Verbandes

Ausstattung

Wann Leasing Sinn macht

Finanzierungsmöglichkeiten: Kaufen oder Leasen

Hotel- oder Gastronomie-Ausstattung zu mieten, bietet dem Unternehmen viele Vorteile. Dennoch ist es nicht immer ratsam.

Finanzierungsmöglichkeiten: Kaufen oder Leasen

Kooperation

Top International managt bald Inklusionshotels

Haben ihr neues Projekt bei der ITB vorgestellt: Michael Kirchner, Inhaber der Kirchner-Gruppe (links), und Hans R. Müller, Top International Hotels

Die Kooperation aus Düsseldorf hat mit der Kirchner-Unternehmensgruppe eine Partnerschaft beschlossen. Deren Ziel ist es, mit dem Zimmerdefizit in Klein- und Mittelstädten aufzuräumen.

Haben ihr neues Projekt bei der ITB vorgestellt: Michael Kirchner, Inhaber der Kirchner-Gruppe (links), und Hans R. Müller, Top International Hotels

Betriebsnachfolge (1)

Nachfolge sehr früh planen

Strategie erforderlich: Damit die Nachfolge nicht zum Desaster wird, sollte früh mit der Planung begonnen werden

Tausende Betriebe des Gastgewerbes suchen derzeit einen Nachfolger. In einer Serie zeigt die AHGZ, wie die Übergabe zum Erfolg wird.

Strategie erforderlich: Damit die Nachfolge nicht zum Desaster wird, sollte früh mit der Planung begonnen werden

DREI FRAGEN AN

Martin Rahmann

Martin Rahmann ist Geschäftsführer der Agere-Beratung in Erkrath

1. Weshalb haben israelische Gruppen wie Grand City oder Leonardo Interesse an deutschen Hotels? Und in welcher Situation sollte sich ein Eigentümer befinden, der sein Haus an einen dieser Investoren verkauft? Deutsche Hotels sind in der Regel deutlich günstiger zu erwerben als solche im europäischen Ausland.

Martin Rahmann ist Geschäftsführer der Agere-Beratung in Erkrath